Samstag, 19. April 2014

21. Januar 2013 10:47 Uhr

FC Bayern

Arjen Robben fordert mehr Spielzeit

Arjen Robben saß gegen Fürth nur auf der Bank. Das sei vollkommen in Ordnung, so der Holländer. Allerdings fordert er für die Zukunft wieder mehr Spielzeit.

i
Gegen die SpVgg Greuther Fürth saß Arjen Robben noch auf der Bank. Demnächst möchte er wieder von Anfang an spielen.
Foto: Andreas Gebert

Arjen Robben hat beinahe die komplette Vorrunde verpasst. Der Star des FC Bayern plagte sich mal wieder mit allerhand Verletzungen herum. Doch jetzt ist der 28-Jährige wieder fit. "Ich habe seit dem Trainingsstart  alles voll mitgemacht und dachte nicht, dass ich mich so schnell so gut fühle", sagte Robben dem Kicker. Zum Hinrundenauftakt gegen die SpVgg Greuther Fürth blieb für ihn aber trotzdem nur ein Platz auf der Bank.

Robben hofft auf "richtige Entscheidung"

"Das ist eigentlich kein Problem", gibt sich Robben erst handsam. Um einen Moment später Jupp Heynckes unter Druck zu setzen. "Andererseits wird es Zeit, dass ich Spielpraxis bekommen. Deshalb hoffe ich, dass der Trainer die richtige Entscheidung trifft." Spielpraxis in Freundschaftsspielen wie dem gestrigen gegen Alemannia Aachen würde nicht reichen.

Für Heynckes ist es allerdings nicht leicht, Robben in die Mannschaft zu bringen. Schließlich hat Thomas Müller in der Vorrunde überragende Leistungen auf der rechten Seite gezeigt. Derzeit ist er mit neun Toren und zehn Vorlagen der beste Scorer der Liga. "Ich kann mit ihm auch zusammenspielen", so Robben. Dann müsste allerdings entweder Franck Ribéry oder Toni Kroos auf die Bank. Mit Xherdan Shaqiri sitzt zudem ein weiterer ambitionierter Mittelfeldspieler auf der Bank.

FC Bayern: Robben will von Beginn an ran

Das Mittel der Wahl ist dementsprechend die Rotation. Mit der habe Robben auch keinerlei Problem. "Aber damit sie mich betrifft, muss ich erst drei, vier Spiele machen, wenn ich nun im ersten draußen saß", so der Flügelspieler der Münchner. (AZ)

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare


Wer wird deutscher Meister?
Wer wird deutscher Meister?

Dossier Uli Hoeneß


Neu im Forum „Sport“