Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Ärger um Austritt von "Corona-Skeptiker" Patrick Kügle aus dem Stadtrat Aichach

Aichach

27.11.2020

Ärger um Austritt von "Corona-Skeptiker" Patrick Kügle aus dem Stadtrat Aichach

Patrick Kügle wird erst im Dezember offiziell aus dem Aichacher Stadtrat verabschiedet.
Foto: Patrick Müller (Archiv)

Plus Nach einer heftigen Debatte des Aichacher Stadtrats wird der Austritt von Patrick Kügle verschoben. In der Sitzung kommt es zum Wortgefecht.

Punkt eins auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung des Aichacher Stadtrats am Donnerstag erschien ausgesprochen harmlos. In Wirklichkeit aber wurde er zum Auftakt für eine kontroverse Debatte, in deren Mittelpunkt Patrick Kügle stand. Wie berichtet hatte der selbst ernannte Corona-Skeptiker erklärt, aus dem Gremium ausscheiden zu wollen. Das ehemalige Mitglied der FDP hatte das per E-Mail mitgeteilt. Nun sollte der Stadtrat die Personalie offiziell zur Kenntnis nehmen. Doch dazu kam es in der Turnhalle des TSV Aichach nicht.

Der frühere Kreisrat und Landratskandidat im Jahr 2014, Kügle, ist Sprecher der Bürgerinitiative Corona-Skeptiker Wittelsbacher Land. Er begründete seinen Austritt aus dem Stadtrat mit seiner Haltung gegenüber den Corona-Maßnahmen der Staatsregierung, speziell der Maskenpflicht im Schulunterricht. Zu seinem Austritt aus der FDP gab er an, dass sich sein privates und sein politisches Engagement in der öffentlichen Wahrnehmung nicht sauber trennen ließe.

Die Polizei zeigte bei der Corona-Demo Präsenz in Aichach, aber sie hielt sich sehr im Hintergrund.
Foto: Erich Echter (Archivfoto)

Streit zwischen Patrick Kügle und Bürgermeister Klaus Habermann

Der Aichacher Bürgermeister Klaus Habermann wollte das Thema Kügle als Punkt zwei behandeln. Diesem Ansinnen aber widersprach Kügle energisch. Er legte großen Wert darauf, dass er an der Sitzung noch als Stadtrat teilnehmen konnte. Später räumte er ein, dass es ihm dabei um die Erweiterung des Verwaltungsgebäudes gegangen sei. Kügle hielt Habermann vor: "Das ist demokratisch fragwürdig." Der Bürgermeister reagierte darauf so: "Von Ihnen brauche ich keine Belehrung in Sachen Demokratie." Richtiggehend empört zeigte sich Helmut Beck (CSU): "Ich verstehe die Welt nicht mehr. Mich ärgert so was wahnsinnig, wenn man so mit dem Gremium umgeht."

Vereidigung des Nachfolgers im Aichacher Stadtrat im Januar

Klaus Habermann erkannte, dass er Widerspruch ernten würde, wenn er einen Antrag auf Änderung der Tagesordnung stellen würde. Also wurde die Angelegenheit vertagt. In der Sitzung am 17. Dezember wird Kügle voraussichtlich offiziell aus dem Stadtrat ausscheiden, sein Nachfolger Axel Kern dürfte im Januar vereidigt werden.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren