Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Stadtbergen: Immer mehr Obdachlose: Stadtbergen plant ein neues Heim

Stadtbergen
08.06.2021

Immer mehr Obdachlose: Stadtbergen plant ein neues Heim

Im Schnitt sind es knapp zwei Dutzend Menschen, die in Stadtbergen keine eigene Wohnung haben.
Foto: Silvio Wyszengrad (Symbolfoto)

Plus Immer mehr Menschen sind von Obdachlosigkeit bedroht. Fachleute befürchten, dass sich die Situation durch Corona weiter zuspitzt. Stadtbergen will noch in diesem Jahr darauf reagieren.

Die Spedition rückt an, als die Mieter noch im Schlafanzug sind und das Kind im Bett liegt. Binnen kürzester Zeit ist die Wohnung leergeräumt, die Familie sitzt auf der Straße und muss in eine Notunterkunft. Schonungslos zeigte am Sonntag der neueste Tatort "Die dritte Haut" den Mietenwahnsinn in Berlin. Bezahlbaren Wohnraum zu finden, gleicht in Deutschlands Hauptstadt dem Hauptgewinn einer Lotterie. Doch was in 90 Minuten Spielfilmlänge über den Bildschirm flimmerte, ist auch im Augsburger Land Realität. "Es gibt einfach keinen günstigen Wohnraum mehr", sagt Sozialarbeiterin Kathrin Prennschütz von der Diakonie. Sie betreut Obdachlose in Neusäß und Gersthofen. Und auch in Stadtbergen wird aktuell der Bau eines neuen Obdachlosenheims diskutiert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

08.06.2021

>> ... Sozialarbeiterin Kathrin Prennschütz von der Diakonie. Sie betreut Obdachlose ... <<

Das Problem könnte man mit Bauarbeiter*Innen auch lösen und nicht nur verwalten!

Permalink