Corona und die soziale Frage: Warum stockt das Impfen in Brennpunkten?

Foto: Leszek Szymanski, dpa (Symbolbild)

Egal ob Abstandsregeln oder Impfen: Manche Milieus scheinen schwer zu erreichen. Das hat viele Gründe, wird aber immer mehr zum Problem – auch in Augsburg. Was könnte helfen?

Gefangen in der Pandemie. Zu sechst leben sie in einer Augsburger Wohnung auf 61 Quadratmetern. Der 19-Jährige mit den Eltern, den Geschwistern, dem Onkel. Sein Vater reinigt Busse. Im Dezember passierte es. Der Vater infizierte sich. Und nach ihm alle. Seine ganze Familie. "Mein Vater kann sich nur in der Arbeit infiziert haben, er ist sonst immer daheim", erzählt der junge Mann, der vor fünf Jahren aus Syrien nach Augsburg gekommen ist und eine Ausbildung zum Mechatroniker macht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Maria Heinrich