Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Freibäder in Augsburg lockern ihre Regelungen

Augsburg
13.07.2020

Freibäder in Augsburg lockern ihre Regelungen

Adam Suslowicz ist Betriebsleiter im Augsburger Familienbad. Ab sofort ist der Badebetrieb wieder ohne zeitliche Einschränkung möglich.
Foto: Bernd Hohlen

Plus Wegen der Corona-Pandemie gibt es in der Badesaison Einschränkungen. Gute Nachricht für Besucher: Die „Putzstunde“ in Augsburg wird wieder abgeschafft.

Die Corona-Pandemie hat die Badesaison in Augsburg stark beeinträchtigt. Die städtischen Freibäder starteten erst einmal mit Verspätung. Corona schränkte die Abläufe zudem massiv ein. Es war nicht mehr möglich, spontan ins Bad zu gehen und sich dort stundenlang aufzuhalten. Anfangs war ein Badebetrieb mit drei vorgegebenen Zeiten eingeführt. Der Takt wurde danach auf zwei Badezeiten geändert. Von 14 bis 15 Uhr gab es eine Putzstunde. Badegäste durften sich in diesem Zeitraum nicht im Bad aufhalten. An schönen Tagen drängten sich um 15 Uhr viele wartende Besucher an den Kassen. Es gab Kritik an der Regelung. Die Stadt Augsburg hat reagiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.