Newsticker
Russland: 959 ukrainische Kämpfer haben sich bisher in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Modehändler wollen in der Corona-Krise mit neuen Konzepten punkten

Augsburg
22.10.2020

Modehändler wollen in der Corona-Krise mit neuen Konzepten punkten

Das Modehaus Jung hat in der Annastraße (Ecke Karlstraße) ein City-Outlet eröffnet.
Foto: Tanja Ferrari

Plus Der Corona-Lockdown hat vielen Modehändlern in Augsburg Schwierigkeiten gebracht. Sie bleiben auf Bergen von Ware sitzen. Neue Ideen sollen helfen.

Für die Entwicklung von Innenstädten werden derzeit viele düstere Bilder gemalt. Sollte ein zweiter Lockdown folgen, könnte das eine Insolvenzwelle im Einzelhandel auslösen und zu so vielen Leerständen in Fußgängerzonen führen, warnt unter anderem der Handelsverband Bayern. Da kommt das City-Outlet von Jung am Ende der Annastraße (Ecke Karlstraße) gerade zur rechten Zeit. Die Eröffnung des Ladens setze ein positives Signal, sagen Passanten. Der Leerstand, den das Modehaus Benesch nach seinem Umzug in die ehemaligen Esprit-Räume, ebenfalls in der Annastraße, hinterlassen hat, werde nun nachgenutzt – und zwar von einer Branche, die vom Lockdown besonders gezeichnet war: dem Modehandel.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.