Newsticker

Nach Trumps Wahlkampfauftritt steigen die Corona-Fälle in Tulsa
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburger Messe Grindtec wird wegen Coronavirus verschoben

Augsburg

01.03.2020

Augsburger Messe Grindtec wird wegen Coronavirus verschoben

Die Fachmesse Grindtec wurde aus Sicherheitsgründen wegen des Coronavirus verschoben.
Bild: Judith Roderfeld (Archiv)

An die 700 Aussteller waren für die Schleiftechnik-Fachmesse Grindtec 2020 in Augsburg angekündigt. Nun wird die Augsburger Messe wegen des Coronavirus verschoben.

Also doch: Die Fachmesse Grindtec 2020 in Augsburg ist wegen des Coronavirus abgesagt. Aber nur vorerst. Noch vor wenigen Tagen hieß es von Seiten der Veranstalterfirma Afag, dass eine Absage der Grindtec kein Thema sei. Doch die Ereignisse angesichts des sich ausbreitenden Virus und den damit verbundenen Vorsorgemaßnahmen überschlagen sich. Am Sonntagnachmittag wurde die Entscheidung getroffen, dass die Grindtec 2020 in Augsburg im März nicht stattfindet. Aber sie fällt nicht ersatzlos aus, sondern wird auf den November verschoben. Die Fachmesse für Schleiftechnik war ursprünglich vom 18. bis 21 März geplant. In der nächsten Woche soll ein neuer Termin für die Grindtec 2020 bekanntgegeben werden.                       

Angst vor Coronavirus: Grindtec 2020 in Augsburg verschoben

Die Geschäftsführer der Veranstalter AFAG, Henning und Thilo Könicke, sagen: "Die nun veränderte Grundsituation veranlasst uns dazu, dass wir die GrindTec 2020 verschieben. Bereits jetzt können wir sagen, dass für die Durchführung der GrindTec ein neuer Termin für den November 2020 (zwischen KW 46 und 48) in Bayern vorgesehen ist." Die GrindTec ist ihnen zufolge die weltweit wichtigste Branchenplattform der Schleiftechnik. "Gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten braucht die Industrie diese Veranstaltung, die maßgeblich zur Exportförderung beiträgt."

Bereits am Freitagabend hatte alles auf eine Absage der Grindtec an der Messe Augsburg hingedeutet. Wirtschaftsreferentin Eva Weber (CSU) sagte noch, dass sich die Behörden bei ihrer Entscheidung an den Vorgaben für die Touristikmesse ITB in Berlin orientieren könnten. Wenig später, noch am Freitagabend, gab die Messe Berlin allerdings selbst bekannt, dass die ITB 2020 nicht stattfindet. Die Messe begründete diesen drastischen Schritt mit den hohen Auflagen durch die Behörden, die nicht erfüllt werden könnten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eva Weber zur Grindtec-Verschiebung: "Gesundheitsschutz steht an erster Stelle"   

Bürgermeisterin und Wirtschaftsreferentin Eva Weber sagte am Sonntag zur Absage der Grindtec in Augsburg: "Mich haben in den letzten Tagen viele Anfragen von besorgten Augsburgerinnen und Augsburgern bezüglich der Durchführung der Veranstaltung erreicht. Wir - die Stadt und die Landkreise, die Messe Augsburg und der Veranstalter AFAG - haben seit Anfang der Woche intensiv an einer Lösung gearbeitet." Dass die Messe GrindTec nun in den Herbst verschoben werde, sei für sie die richtige, auf Grundlage einer aktuellen Einschätzung der Gesamtlage getroffene Entscheidung. "Denn der Gesundheitsschutz der Augsburgerinnen und Augsburger steht für mich an erster Stelle."

19.100 Menschen besuchten die Grindtec im Jahr 2018 an den vier Veranstaltungstagen. Nahezu jeder zweite Besucher kam dabei aus dem Ausland nach Augsburg. Für dieses Jahr waren 670 Aussteller angemeldet. Unternehmen aus 33 Ländern wollten ins Messezentrum kommen. Unter ihnen waren 63 chinesische Ausstellerfirmen. Wegen der Sorge um das Coranavirus gab es zuletzt einige Absagen von Firmen. Auch bei den Bürgern in Augsburg wuchs in den vergangenen Tagen die Sorge, dass sich womöglich Infizierte aus anderen Ländern auf den Weg nach Augsburg machen könnten. Unsere Redaktion erreichten besorgte Leserbriefe. "Die Messe Grindtec muss abgesagt werden, das hat nichts mit mangelnder Gelassenheit zu tun, sondern mit dem Schutz der Bevölkerung in unserer Region", schrieb etwa ein Leser.

Eine weitere Veranstaltung am Messegelände ist ebenfalls von den Vorsorgemaßnahmen wegen des Coronavirus betroffen: Der Elektrogroßhändler Sonepar hat seinen Partnertreff in Augsburg kurzfristig abgeblasen. Sonepar hätte am Freitag beginnen sollen und wäre bis Sonntag gegangen. Es gibt hier allerdings auch einen Ersatztermin. Der Partnertreff soll nun während des Herbstforums vom 16. bis 18. Oktober über die Bühne gehen.

In unserem Liveblog erhalten Sie alle News zum Coronavirus : Weitere Coronavirus-Fälle in Deutschland - Reisemesse ITB abgesagt

Lesen Sie zum Coronavirus auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren