1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Bahnstreik: Ratlose und verärgerte Pendler am Hauptbahnhof

Augsburg

10.12.2018

Bahnstreik: Ratlose und verärgerte Pendler am Hauptbahnhof

bahn-streik-augsburg-zug.jpeg
3 Bilder

Der Streik bei der Deutschen Bahn trifft auch Augsburg mit voller Wucht. Am Hauptbahnhof herrscht Stillstand. Pendler sind ratlos und verärgert.

Seit dem frühen Montagmorgen geht nichts mehr bei der Bahn. In Bayern und Nordrhein-Westfalen fährt fast kein Zug mehr. Auch Augsburg ist vom Warnstreiks der Gewerkschaft EVG voll betroffen. Am Hauptbahnhof suchten seit den frühen Morgenstunden Pendler nach einer Möglichkeit, doch noch mit dem Zug zum Beispiel nach München zu kommen. Andere setzten sich ins Auto - und standen auf der A 8 im Stau. Der Fernverkehr der Bahn wurde sogar bundesweit eingestellt. Um 9 Uhr endete der Streik.

Der Zug, der nicht fährt

Am Bahnhof bildete sich vor dem Infostand eine lange Schlange, ein Teil der Wartenden stand im Regen. Unter den Wartenden war Christiane Muth. Sie sollte um 10 Uhr bei einer Besprechung in München sein. Um 6.30 Uhr sah sie, dass ein Zug um 6.44 Uhr fahren sollte. Da war sie aber noch zu Hause. Die nächste Chance sollte sie um kurz vor acht Uhr bieten - doch um 8.20 Uhr stand Christiane Muth immer noch am Bahnhof. Sie hat kein Verständnis für den Streik, da das Angebot der Bahn gut gewesen sei. Eine andere München-Pendlerin saß in einem Zug nach München, der aber nicht abfuhr. Die Pendler seien "leidgeprüft", sagte sie und würden sich gar nicht mehr aufregen. Um 8.50 Uhr fuhr ihr Zug in Richtung München los - er war halb leer. Offenbar waren viele Pendler entweder umgestiegen aufs Auto oder nach Hause gegangen.

Der Bahn-Streik der Gewerkschaft EVG sorgt bundesweit für Chaos. Auch am Augsburger Hauptbahnhof geht nichts mehr.
Video: Bernd Hohlen

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Vivian Götz hätte um 9 Uhr in Donauwörth sein sollen. Das wird nichts. "Ich habe meinen Chef angerufen, dass es nicht klappt." Während eines früheren Streiks hatte sie sich mit mehreren Pendlern zusammen getan und ein Taxi genommen. "Die Bahn hat die Kosten aber nicht übernommen", sagt sie. Weil das so ist, fand sie am Montag keine Taxi-Mitfahrer.

Die Bahn informierte am Hauptbahnhof mit Durchsagen. Das Wachpersonal, das dort ansonsten auf Streife ist, war am Montag nicht zu sehen. Der Streik dauerte bis neun Uhr. Die Bahn rechnet allerdings, dass die Folgen des Streiks noch über Stunden zu spüren sein werden.

Auch die Bayerische Regiobahn (BRB) und Meridian sind vom Streik indirekt betroffen. Weil die DB Netz AG, die für Gleise, Signale, etc. zuständig ist, auch bestreik werde, könnten auch die anderen Anbieten nicht wie gewohnt fahren. Die Bayerische Regiobahn "bedauert sehr, dass unsere Kunden von den Auswirkungen des Streiks so massiv in Mitleidenschaft gezogen werden, obwohl wir gültige Tarifabschlüsse haben", heißt es in einer Mitteilung. Die BRB fährt unter anderem in Richtung Ammersee und Aichach.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

10.12.2018

Um den überregionalen Bahnverkehr in Bayern zum Stillstand zu bringen, reicht es vollkommen aus, dass ca. 10 bis 20 Fahrdienstleiter gleichzeitig nicht zum Dienst kommen bzw. streiken. Wenn man die hinteren Winkel noch dazunimmt, sprechen wir von ca. 40 bis max. 50 Mitarbeitern. Die Fdl sind zu etwa 70 - 80 % in der EVG organisiert; die Beamten darunter werden altersbedingt immer weniger. Also herrschen hier nun auch die Gesetze des Marktes. Früher war die Bahn eine staatliche Daseinsfürsorge, heute ist sie ein Subventionsdurchschleuser für die Industrie mit additiver Verkehrsleistung.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Warnstreik bei der Deutschen Bahn - Stuttgart
Bahn-Streik aktuell

Streik legt Zugverkehr in Bayern lahm – Fernverkehr bundesweit eingestellt

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen