1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Römische Wasserleitung in Göggingen entdeckt

Archäologie

05.03.2011

Römische Wasserleitung in Göggingen entdeckt

Der dunkle Streifen ist die Sohle der antiken Wasserleitung, die in Göggingen gefunden wurde.
Bild: Foto: Erdgas Schwaben

Auf dem Gelände von Erdgas Schwaben in Augsburg-Göggingen liegt ein Teil des antiken Aquädukts.

1000 Liter Wasser pro Sekunde rasten durch die Leitung der alten Römer, die jetzt von den Stadtarchäologen auf dem Betriebsgelände von Erdgas Schwaben in Göggingen ausgegraben wurde. „Wir sind gar nicht mal besonders überrascht, die Leitung in diesem Teil Augsburgs zu finden“, sagt Chefarchäologe Sebastian Gairhos. Schon in den 60er-Jahren seien Stücke davon in der Bayerstraße ausgegraben worden. Deshalb habe der Energieversorger Erdgas Schwaben, der nun eine Kantine abgerissen hat und einen Büroflügel bauen will, „unter besonderer Beobachtung“ gestanden.

Anstich in Schwabmühlhausen

Das Besondere an der aktuellen Ausgrabung sei aber, „dass wir die Leitung erstmals in einem waagerechten Anschnitt sehen können“, so Gairhos weiter. „Wir können jetzt den genauen Verlauf der Wasserleitung, die in Schwabmühlhausen beginnt, dokumentieren.“ Die Tiefe der Bauarbeiten ermögliche zudem erstmals eine Untersuchung an der Sohle der Leitung. Auf der Sohle dieser Leitung haben die Archäologen eine Bronzemünze, Keramik, Tierknochen sowie die Bronzebeschläge eines Ledergürtels gefunden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Wasserleitung, die Augusta Vindelicorum ab etwa 20 nach Christus mit Brauchwasser versorgte, ist ungefähr 35 Kilometer lang. Man muss sie sich als offenen Graben vorstellen, dessen Ränder mit Holzbrettern oder Ruten befestigt waren.

Die Wasserleitung lieferte die Energie für Handwerker wie Gerber oder Maurer, für die Badeanstalten und die Spülung der Latrinen des römischen Lagers, für die Mühlen und Drehbänke.

Die Archäologen sind davon überzeugt, dass die Wasserleitung etwa 400 Jahre lang in Betrieb war und pro Tag zehn Millionen Liter Wasser aus der Singold nach Augsburg leitete.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
BG_181117_FAS_1056.jpg
Bildergalerie

So stimmt sich Augsburg auf den Advent ein

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket