1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Unbekannte beschmieren Denkmal und berufen sich auf "Krawall-Reiseführer"

Augsburg

25.06.2018

Unbekannte beschmieren Denkmal und berufen sich auf "Krawall-Reiseführer"

Unbekannte haben ein Denkmal auf dem protestantischen Friedhof in Augsburg-Hochfeld beschmiert.
Bild: Jörg Heinzle

Ein Denkmal auf dem protestantischen Friedhof im Hochfeld ist von Unbekannten mit roter Farbe beschmiert worden. Wie das mit dem AfD-Parteitag zusammenhängt.

Ein oder mehrere Unbekannte haben ein sogenanntes Kriegerdenkmal auf dem protestantischen Friedhof im Hochfeld mit roter Farbe besprüht. Wie die Polizei auf Anfrage berichtet, schrieben die unbekannten Täter vermutlich am Samstag zwischen 7 und 18 Uhr die Worte „FCK Nazis“ auf das Denkmal, das „Gefallenen und Opfern“ beider Weltkriege gewidmet ist. Zudem strichen sie das Wort „Gefallenen“ mit roter Farbe durch.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Um den Krawall-Reiseführer und den AfD-Parteitag geht es auch in unserem Podcast. Hier können Sie reinhören:

Auf der linken Internetplattform Indymedia schreiben die mutmaßlichen Schmierer anonym, es sei „unerträglich, dass den deutschen Verbrechern des 1. und 2. Weltkriegs Denkmäler gewidmet werden, während die Opfer der NS-Verbrechen keine oder nur zweitrangige Erwähnung finden“.

Bezug genommen wird auf die Internetseite "Augsburg für Krawalltouristen" , die zuletzt für Aufsehen gesorgt hatte, da auf ihr zu Randale während des AfD-Parteitags am Wochenende aufgerufen wird. Als mögliches Ziel für Attacken werden unter anderem auch Kriegerdenkmäler in Augsburg genannt. (jaka)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren