Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: So standen Augsburgs Oberbürgermeister zu den Amerikanern in der Stadt

Augsburg
08.01.2022

So standen Augsburgs Oberbürgermeister zu den Amerikanern in der Stadt

Das ist die Amtskette des Augsburger Oberbürgermeisters beziehungsweise der Oberbürgermeisterin.
Foto: Anne Wall

Plus Mit der Befreiung Augsburgs 1945 wurde eine neue Ära eingeleitet. Die Beziehung zu den US-Soldaten war nicht immer frei von Konflikten. Ein Streifzug in die Vergangenheit.

Die Übergabe der Stadt Augsburg an die Amerikaner im Jahr 1945 verlief friedlich. Einige Bürgerinnen und Bürger hatten auf ein Kriegsende ohne Kampf und Schrecken hingearbeitet, das am frühen Morgen des 28. April besiegelt wurde. Stadtkommandant Generalmajor Franz Fehn und sein Stab wurden an jenem Tag im Befehlsbunker unter dem Riedingerhaus (heute: Stadtwerkehaus) am Hohen Weg von Amerikanern gefangen genommen. Sie hatten eine kampflose Übergabe Augsburgs abgelehnt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.