Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Stromausfall in Augsburg: "In den letzten 15 Jahren keinen dieser Dimension"

Augsburg
29.05.2024

Stromausfall in Augsburg: "In den letzten 15 Jahren keinen dieser Dimension"

An mehreren Kreuzungen in Augsburg waren am Montagabend nach einem Blitzeinschlag in eine Hochspannungsleitung die Ampeln ausgefallen.
Foto: Silvio Wyszengrad

Ein Blitzeinschlag legt am Montag Teile Augsburgs lahm. Die Stadtwerke reagieren schnell – und bekommen Lob. Wie oft Augsburg von solchen Ausfällen betroffen ist.

Rund 80 Einsätze in knapp eineinhalb Stunden – diese Bilanz ziehen Feuerwehr und Polizei vom Montagabend. Gegen 19.30 Uhr war nach einem Blitzeinschlag in eine Hochspannungsleitung in mehreren Augsburger Stadtteilen der Strom ausgefallen. Rund 30.000 Haushalte waren nach Auskunft von Stadtwerkesprecher Jürgen Fergg betroffen. "In den letzten 15 Jahren hatten wir keinen Stromausfall in dieser Dimension. Das war schon knackig", sagte Fergg am Dienstagvormittag. Dennoch gab es immer wieder Ausfälle, wenn auch kleinere.

Die ersten Meldungen waren am Montagabend gegen 19.30 Uhr bei der Integrierten Leitstelle eingegangen. In der Innenstadt und im Augsburger Osten waren Strom und Internet ausgefallen, Ampeln und teilweise auch Handyempfang waren gestört. Zunächst war nicht klar, was passiert war. Laut Fergg waren aber schon nach 25 bis 30 Minuten die ersten Haushalte in der Innenstadt wieder ans Netz gebracht. Die letzten Haushalte erhielten um 21.07 Uhr wieder Strom. Für diesen schnellen Einsatz gab es noch am Abend einiges Lob.

Schneller Einsatz nach Stromausfall: "Muss den Leuten auch Danke sagen"

"Man muss den Leuten auch mal Danke sagen. Auch wenn es ihr Job ist, hören die doch ständig von uns, dass wir uns über die hohen Strompreise beschweren. Doch dass die Leute sich dann den A… aufreißen, wenn es Probleme gibt, das wird für mein Empfinden zu oft als selbstverständlich erachtet", schreibt ein Nutzer mit dem Account-Namen Eusebius Florestan noch am Montagabend auf Facebook. Annette Zeitmann sieht es ähnlich: "Sie haben den Strom superschnell wieder hergestellt."

Unkonventionell reagierten offenbar auch einige Lokale: Im Café Nene beim Liliom-Kino und bei John Farmers wurden an den Tischen Kerzen aufgestellt. "Es wurde erst dunkel, aber das hat der Stimmung keinen Abbruch getan. Es wurden Kerzen aufgestellt und weiter ging es", schreibt eine Facebook-Nutzerin. Weniger Glück hatten offenbar einige Kunden der City-Galerie: "Ich hätte noch zehn Sekunden gebraucht, um meinen Einkauf zu zahlen, musste dann aber alles liegen lassen. Heutzutage ist alles von Strom und Internet abhängig", kommentiert eine Nutzerin auf Facebook.

Diese Stromausfälle beschäftigten Augsburg in den letzten Jahren

Manche Bürgerinnen und Bürger erfuhren erst durch die Nachrichten im Internet und sozialen Medien, dass es einen Stromausfall gab. Denn in vielen Stadtteilen machte sich das Problem gar nicht erst bemerkbar. Überhaupt sind Stromausfälle in Augsburg nicht die Regel, sie kommen allerdings immer wieder vor. Mitunter war der Strom auch länger weg als am Montag dieser Woche. 

Lesen Sie dazu auch

Es war im Juni 2022, als vor knapp zwei Jahren, als ein Stromausfall in Teilen des Augsburger Stadtgebiets an einem späten Samstagabend für viele Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt hatte. Oft ging es um Alarmanlagen, die nicht mehr funktionierten. "Ohne Strom wirkt es so, als habe ein Einbrecher die Leitung abgezwickt", erläuterte damals ein Sprecher der Polizei. Der Stromausfall dauerte von 22.45 bis 23.45 Uhr. Die Gewitter mit dem damit verbundenen Starkregen forderten die Rettungskräfte ebenfalls. Teils waren Straßen überflutet, so unter anderem in der Berliner Allee.

Stromausfall in Augsburg: "In den letzten 15 Jahren keinen dieser Dimension"
21 Bilder
Rettungskräfte im Dauereinsatz: Unwetter und Stromausfall treffen Augsburg
Foto: Roland Mitterbauer

Im Frühjahr 2021 war die Innenstadt von einem Stromausfall betroffen. Grund für den Ausfall waren nach Angaben der Stadtwerke Bauarbeiten in der Hermanstraße. Ein Bagger habe dort bei Erdarbeiten zwei größere Leitungen beschädigt. Vom Ausfall betroffen waren demnach der Bereich der Innenstadt zwischen Ulrichsplatz und Klinkertor, unter anderem auch die Maximilianstraße. Nach rund 20 Minuten wurden die ersten betroffenen Gebäude wieder versorgt worden, nach und nach habe man dann überall wieder die Stromversorgung sicherstellen können

Im Jahr 2009 waren im Westen der Stadt mehrere tausend Haushalte von der Stromversorgung abgehängt. Es gab Probleme in einem Umspannwerk in Kriegshaber. Die Folgen waren heftig. Der Schaden wurde um 7.30 Uhr bemerkt, erst gegen 12.30 Uhr waren alle Haushalte wieder am Netz. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

04.06.2024

Der Strom war schnell wieder da!! Der einzige Internet Anbieter die es bei uns bedauerlicherweise gibt war nicht so schnell. Auch am Tag danach gab es im Provianbachquartier immer noch kein Internet. Im Home Office ist das leider sehr unpraktisch Es wäre schön gewesen wenn der Anbieter auch so schnell reagiert hätte wie die Kollegen von SWA!

28.05.2024

Ampelanlagen waren teilweise auch heute Mittag noch ausgefallen, oder funktionierten nicht richtig. So an der Haltestelle Kriegshaber, am Roten Tor/Eserwall oder an der Haltestelle Haunstetter Str./Bhf.
Allerdings waren Reparaturtrupps unterwegs.

28.05.2024

Ist das schlimm? Heutzutage vielleicht schon. Man hat doch mal gelernt, wie man als Verkehrsteilnehmer auch ohne Ampeln zure3cht kommen muss.