Die Impfungen gegen Covid-19 sind in Deutschland flächendeckend angelaufen - unter anderem mit dem Impfstoff der Hersteller Biontech und Pfizer.

Wie in der Region bei Corona-Impfungen manipuliert wird

Foto: Sven Hoppe, dpa

Immer mehr Fälle von fragwürdigen Corona-Impfungen kommen ans Licht. Nach einem Landrat und dem Augsburger Bischof wurden nun dubiose Anmeldungen in AWO-Heimen bekannt.

„Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk“ – MHW – prangt auf dem weißen Kleinbus mit den auffälligen blauen, gelben und leuchtend roten Querstreifen, der vor dem Seniorenheim parkt. Es ist ein grauer Samstagvormittag im Februar, der Sahara-Wüstensand weit oben in der Atmosphäre gibt dem Himmel einen seltsam gelblichen Farbstich. Im Seniorenzentrum St. Anna und Wolfhard in Augsburg-Lechhausen, das bis in die 80er Jahre als Krankenhaus für Infektionskranke und Beatmungspatienten diente, hat sich nicht nur das mobile Impfteam mit zahlreichen Dosen des Biontech-Impfstoffs „Comirnaty“ angekündigt. Es gibt – zufällig oder nicht – auch hohen Besuch im Heim.