Newsticker
RKI meldet 18.485 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz liegt bundesweit bei 125,7
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Tourismus: Ansturm auf Tourismus-Hotspots im Allgäu hat begonnen

Tourismus
01.04.2021

Ansturm auf Tourismus-Hotspots im Allgäu hat begonnen

Die Parkplätze im Allgäu füllen sich: Über die Osterfeiertage erwarten Polizei und Touristiker ähnliche Verhältnisse wie im vergangenen Frühsommer.
Foto: Matthias Becker

Plus Polizei und Touristiker rechnen mit Verhältnissen ähnlich wie im vergangenen Frühsommer. Nun wurde der digitale „Ausflugsticker“ überarbeitet.

Mit einem starken Ansturm auf Berge und Seen im Allgäu rechnen Gemeinden, Landkreise und Polizei an den Osterfeiertagen. Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West hat angekündigt, an den touristischen Hotspots verstärkt Verstöße gegen Umweltvorschriften zu überwachen. Dazu zählt beispielsweise das wilde Parken im Grünen, vor allem in Landschafts- und Naturschutzgebieten. Wer dort unberechtigt campt oder mit seinem Wohnmobil steht, muss mit mehreren hundert Euro Bußgeld rechnen. Sanktioniert werden derartige Verstöße von den jeweiligen Landratsämtern.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren