Newsticker
RKI meldet 18.485 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz liegt bundesweit bei 125,7
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Tourismus: Ein Jahr nach dem Forggensee-Drama: Ist jetzt alles wieder gut?

Tourismus
23.06.2019

Ein Jahr nach dem Forggensee-Drama: Ist jetzt alles wieder gut?

Der leere Forggensee im Sommer 2018 beim Weiler Tiefental in der Nähe von Roßhaupten.
Foto: Benedikt Siegert

Plus Im Sommer 2018 war der Forggensee nurmehr ein braunes Brachland. Das Wasser war weg. Tourismus-Betriebe bangten ums Geschäft. So ist die Lage heute.

Wasser. Und Wellen und Wind. Wie ein kornblumenblaues Seidennachthemd liegt der Forggensee an diesem Sommermorgen da. Wiesen und Wälder schmiegen sich an das Ufer. Auf den Gipfeln der Berge, die sich im klaren Wasser spiegeln, glänzt der Schnee wie Baiser auf einem Sahnetörtchen. Dieser See also, der nun so friedlich wirkt, dieser See hat den Menschen im vergangenen Jahr einige Sorgen bereitet. Denn ihm fehlte etwas, das einen See eben zu einem See macht: Wasser.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren