Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Ausstellung: Kunstwerke als direkte Vermittler der Bibel

Ausstellung
07.04.2014

Kunstwerke als direkte Vermittler der Bibel

Der Dritte Bürgermeister Hans Mesch, Künstler Bernhard Maria Moehnle und Professor Wilhelm Wazel (von links) stehen bei der Eröffnung der Vernissage im Höchstädter Schloss vor dem Gemälde „Der Antichrist“.
2 Bilder
Der Dritte Bürgermeister Hans Mesch, Künstler Bernhard Maria Moehnle und Professor Wilhelm Wazel (von links) stehen bei der Eröffnung der Vernissage im Höchstädter Schloss vor dem Gemälde „Der Antichrist“.
Foto: Schwarzbauer

Künstler Bernhard Maria Moehnle möchte mit seinen Werken im Höchstädter Schloss an die Reformation anknüpfen

Der Künstler Bernhard Maria Moehnle hat mit Anfang 30 ein luxuriöses Leben mit vielen Partys in Augsburg geführt. Er malte das Bühnenbild für die Augsburger Puppenkiste und verdiente nicht schlecht. Er sagt: „Ich habe ein tolles Leben geführt, aber bin trotzdem immer unglücklicher geworden.“ In den 70er Jahren in der Karibik entdeckte er die Bibel für sich. Mit einem kleinen Schiff geriet er in einen heftigen Sturm. Er erzählt im Gespräch mit der Donau-Zeitung: „Das Schiff ist von den Wellen zehn Meter rauf- und runtergeworfen worden. Alles ist von Bord gespült worden. Da habe ich mir zum ersten Mal Gedanken über Leben und Tod gemacht.“ Er wollte Antworten und fand diese im Evangelium. Seitdem beschäftigt er sich auch in seinen Gemälden mit dem Thema Glaube und Bibel.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.