Newsticker
Ukraine: Russische Truppen wollen Luhansk vollständig erobern
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Höchstädt: Grünen-Vorsitzende Lettenbauer fordert Neubewertung für B 16 Nord Höchstädt

Höchstädt
07.03.2022

Grünen-Vorsitzende Lettenbauer fordert Neubewertung für B 16 Nord Höchstädt

Die Verkehrssituation am Mühlenkreisel in Höchstädt. Viele Lkw fahren durch die Innenstadt und nehmen nicht den Lückenschluss
Foto: Berthold Veh (Archivbild)

Die Grünen-Vorsitzende und Bund Naturschutz reden über eine mögliche Prüfung der Umgehung für Höchstädt.

Die Grünen-Abgeordnete Eva Lettenbauer und Kreisrätin Heidi Terpoorten, die auch den Dillinger Bund Naturschutz als Vorsitzende vertritt, haben ihre Ankündigung in die Tat umgesetzt und sich in Sachen B 16 Nord für eine Bedarfsprüfung und Neubewertung des Bundesverkehrswegeplans stark gemacht. So steht es in einer Pressemitteilung. Die beiden Politikerinnen überbrachten Anfang Februar in einem offiziellen Brief an den Verkehrsminister der neuen Bundesregierung mit grüner Beteiligung, Volker Wissing, ihren Lösungsvorschlag: Im Rahmen der im Koalitionsvertrag vereinbarten Bedarfsüberprüfung zur Festlegung von Prioritäten im aktuell geltenden Bundesverkehrswegeplan soll die B16-Ortsumgehung in Höchstädt aus dem vordringlichen Bedarf gestrichen werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.