Newsticker

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hat Sorgen vor deutlichem Wieder-Anstieg der Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Eine Friedberger Stadträtin will das Wittelsbacher Schloss aufwerten

Friedberg

28.06.2020

Eine Friedberger Stadträtin will das Wittelsbacher Schloss aufwerten

Ulrike Sasse-Feile und Rainer Teuber stellen Gesichtsmasken und Taschen vor.
Bild: Johannes Sasse

Das Wittelsbacher Schloss in Friedberg soll weiter aufgewertet werden. Das haben sich Stadträtin Ulrike Sasse-Feile und Rainer Teuber vorgenommen.

Die Friedberger Stadträtin Ulrike Sasse-Feile und Rainer Teuber wollen den Museumsgarten im Wittelsbacher Schloss Friedberg mit einer weiteren Aktion aufwerten. Nun sollen Kletterrosen an der Ziegelmauer im Schlossgarten zum Hingucker werden. Bis zu zehn Rankgitter, so hat das Team „L(i)ebenswertes Friedberg“ geplant, werden für die Umsetzung der Idee gebraucht.

Kletterrosen am Wittelsbacher Schloss in Friedberg sollen zum Hingucker werden

Zur Umsetzung hat das Team im Zeichen der Corona-Pandemie Mund- und Nasenmasken und dazu passende Stofftaschen produzieren lassen, bedruckt mit bayerischen Rauten, dem Friedberger Wappen und dem Schriftzug „bleibt’s g’sund“. Neben dem Schutz zeigt es auch die Verbundenheit zur Stadt. Vom Verkaufserlös wollen Sasse-Feile und Teuber die Beschaffung der Rankgitter finanzieren.

Die Masken zeigen die Verbundenheit zur Stadt Friedberg

Das Set kostet 13,50 Euro und ist erhältlich am Freitag, 3. Juli, von 10 Uhr bis 12 Uhr und am Samstag, 11. Juli, von 10 bis 12 Uhr im ehemaligen Laden Kleinigkeiten in der Bahnhofstraße 2 in Friedberg. Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren