Newsticker
Hälfte der Bundesländer mit Inzidenzwert unter 100
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberg: "Ich kauf vor Ort"-Logo soll Kunden nach Friedberg locken

Friedberg
04.05.2021

"Ich kauf vor Ort"-Logo soll Kunden nach Friedberg locken

Das Kauf vor Ort-Logo auf Radwegen soll Kunden in die Friedberger Innenstadt locken.
Foto: Clarissa Beck/Stadt Friedberg

Schon gesehen? Auf Radwegen in und um Friedberg prangen pinkfarbene Symbole. Stadtsprecher Frank Büschel verrät, was dahinter steckt.

Eine pinkfarbene stilisierte Kompassnadel ist seit Kurzem an vielen Stellen in und um Friedberg auf dem Asphalt zu sehen. Das ist nicht das Werk von jugendlichen Graffiti-Sprayern, im Gegenteil: Die Stadt Friedberg will so die Geschäfte unterstützen.

Das Kauf vor Ort-Logo, das auf Radwege gesprüht wurde, soll Kunden in die Friedberger Innenstadt locken.
Foto: Clarissa Beck/Stadt Friedberg

Stadtsprecher Frank Büschel erklärt, die Friedberger seien derzeit nicht nur wegen der pandemiebedingten Einschränkungen gebeutelt, auch die Maßnahmen in der Bahnhofstraße bilden Einschränkungen und Barrieren ins Zentrum. Da biete sich das Fahrrad als klimaschonende und gesundheitsfördernde Alternative an. Deshalb wurde auf den Hauptradwegen in Richtung Zentrum das Logo der Kampagne „Ich kauf vor Ort“ in Pink aufgesprüht.

Die stilisierte Kompassnadel weise den Weg in die Friedberger Innenstadt und sei gleichzeitig eine kleine Gedankenstütze für den Einkauf zu Hause statt im weltweiten Netz. Initiatoren der Aktion sind Bianca Roß vom städtischen Citymanagement und Renate Mayer vom Aktiv-Ring Friedberg. Die Idee und Umsetzung für das Logo kommt vom Friedberger Wolfram Grzabka. 

Aktion für Friedberger Handel wird mit Stadtradel-Aktion verbunden

"Die Protagonisten hoffen, damit das Bewusstsein für den Einkauf beim lokalen Anbieter zu schärfen und den einen oder anderen Kunden zusätzlich während des Stadtradelns in die Friedberger Innenstadt locken zu können", so Frank Büschel. Die Stadtradel-Aktion startete am 1. Mai zum siebten Mal. Bis zum 21. Mai gilt es, so viele Kilometer und Höhenmeter wie möglich auf den Tacho zu bringen. Tipps für Routen unter www.friedberg.de.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren