Newsticker

3049 Euro pro Einwohner: Bayern Spitzenreiter bei Corona-Schulden
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mering kommt bei der Ortsentwicklung in Schwung

Mering kommt bei der Ortsentwicklung in Schwung

Mering kommt bei der Ortsentwicklung in Schwung
Kommentar Von Gönül Frey
18.10.2019

Plus Die jüngste Entscheidung im Gemeinderat war ein wichtiges Signal für die Meringer Ortsgestaltung.

Ein ganz wichtiges Signal ist in der jüngsten Gemeinderatssitzung gefallen. Mit dem erfolgreichen Antrag für den verkehrsberuhigten Geschäftsbereich ist nach Jahren der Grundlagenermittlung und Konzeptplanung der entscheidende Schritt hin zu einer tatsächlichen Realisierung gelungen.

Endlich kommt Bewegung in die Meringer Ortsgestaltung, über die sich die Verantwortlichen schon so lange den Kopf zerbrechen. Die Voraussetzungen sind gut, denn vom Bürgermeister über die Gemeinderäte aller Fraktionen bis hin zu den Geschäftsleuten in der Ortsmitte stehen alle hinter dem Vorhaben.

Sichtbare Ergebnisse für Merings Ortsmitte im kommenden Jahr

Sichtbare Ergebnisse wird es im Idealfall schon zum Frühjahr kommenden Jahres geben. Und das ist dringend nötig, um den Geschäftsleuten, die in Mering wie vielerorts schwer zu kämpfen haben, neuen Mut zu geben. Den Schwung, den vor allem Initiatorin Miriam Wölfle zurück in die schon leicht festgefahrene Ortsplanung gebracht hat, kann Mering auch über dieses erste Projekt hinaus gut gebrauchen. Wichtig wäre es, neben den großen, längerwierigen Vorhaben wie dem Rathausneubau nebenher nach und nach kleine, überschaubarere Verbesserungen umzusetzen, damit der Elan nicht wieder verloren geht.

Lesen Sie dazu: Mering bekommt bis März die verkehrsberuhigte Ortsmitte

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren