Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Friedberg: Was sich die Menschen in Friedbergs Stadtteilen wünschen

Friedberg
09.12.2021

Was sich die Menschen in Friedbergs Stadtteilen wünschen

Der Platz um den Maibaum in Bachern soll aufgewertet werden. Das wünschen sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils.
Foto: Julia Dosch (Archivbild)

Plus Auch in Bachern und Derching laufen jetzt Ortsentwicklungskonzepte. Dort entstehen Ideensammlungen für die Zukunft.

Die ehemals dörflichen Stadtteile von Friedberg sind im Wandel begriffen. Landwirtschaftliche Hofstellen weichen Wohnanlagen, Neubürger suchen ihren Platz, alte Strukturen gehen verloren. Doch wie lassen sich die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger mit diesen oft von außen bestimmten Veränderungen in Einklang bringen? Der Stadtrat will dies mithilfe von Ortsentwicklungskonzepten erreichen, bei denen die Bewohner selbst Ideen entwickeln und Scherpunkte setzen. Den Auftakt machte Rinnenthal bereits im Herbst 2017, dann folgte Haberskirch. Inzwischen sind Bachern und Derching an der Reihe, die jetzt Thema im Planungsausschuss waren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.