Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainische Behörden: Probleme mit der Stromversorgung den ganzen Winter lang
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Lebensmittel-Rückruf: Rückruf: Firma Nocker ruft diese Wurst zurück

Lebensmittel-Rückruf
08.09.2017

Rückruf: Firma Nocker ruft diese Wurst zurück

Die Firma Otto Nocker ruft das Produkt "Lyoner, in Streifen geschnitten"vorsorglich zurück.
Foto: Uli Deck/dpa (Symbol)

Das Germaringer Lebensmittel-Unternehmen Otto Nocker ruft eines seiner Wurstprodukte zurück. Betroffen sind mehrere Chargen des Produkts "Lyoner, in Streifen geschnitten".

Die Firma Otto Nocker hat den Rückruf eines ihrer Wurstprodukte erweitert. Weitere Chargen des Produkts "Lyoner, in Streifen geschnitten" könnten verunreinigt sein, teilte der Hersteller am Donnerstag mit. Es seien mikrobiologische Verunreinigungen mit Bakterien (Listeria monocytogenes) festgestellt worden. Vom Verzehr werde abgeraten, durch mögliche Verunreinigungen könne es zu gesundheitlichen Problemen kommen.

Bereits vor knapp einer Woche hatte Otto Nocker mehrere Chargen der Lyoner zurückgerufen. Betroffen von dem Lebensmittel-Rückruf waren die 1-Kilo-Packungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 23., 18. und 16. September 2017 sowie die 300-Gramm-Packungen, die bis zum 15., 18. und 24. September haltbar sind.

Rückruf: Diese Chargen Nocker "Lyoner, in Streifen geschnitten" nicht verzehren

Betroffen sind nun auch 1-Kilo-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 8. September und die 300-Gramm-Packungen, die bis zum 10. September haltbar sind. Das Produkt werde nur in Bayern verkauft und könne in den Märkten auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden.

Der Hersteller ruft folgende Chargen der Lyoner zurück:

Charge 325352, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 23.09.2017 (1 kg)

Lesen Sie dazu auch

Charge 325344, MHD 18.09.2017 (1 kg)

Charge 325342, MHD 16.09.2017 (1 kg)

Charge 325344, MHD 18.09.2017 (300 g)

Charge 325341, MHD 15.09.2017 (300 g)

Charge 335353, MHD 24.092017 (300 g)

Charge 294331, MHD 08.09.2017 (1 kg)

Charge 294333, MHD 10.09.2017 (300 g)

Der fleischverarbeitende Betrieb Otto Nocker GmbH gehört zur insolventen Lutz-Fleischwaren-Unternehmensgruppe.

dpa/lby/AZ

Mehr zum Thema:

Rückruf von Bio-Gewürzmischungen bei Aldi

Zu spät, zu wenig Wirkung: Foodwatch kritisiert Rückrufaktionen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.