Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Festival der Nationen: Jeder Ton wird zum Erlebnis

Festival der Nationen
04.10.2018

Jeder Ton wird zum Erlebnis

Energiegeladen präsentierte sich Seong-Jin Cho bei seinem Auftritt im Kursaal von Bad Wörishofen. <b>Foto: Tobias Hartmann</b>
3 Bilder
Energiegeladen präsentierte sich Seong-Jin Cho bei seinem Auftritt im Kursaal von Bad Wörishofen. <b>Foto: Tobias Hartmann</b>
Foto: Tobias Hartmann

Er kam als Ersatz für die verletzte Hélène Grimaud – und verlässt Bad Wörishofen als gefeierter Held: Seong-Jin Cho lässt die Zuhörer staunen und rätseln.

Der Anfangsschock war groß: Ausgerechnet Hélène Grimaud musste beim „Festival der Nationen“ verletzungsbedingt passen. Gleich drei Konzerte hätte sie in diesem Jahr bestreiten sollen. Aus der anfänglichen Not haben die Veranstalter, Werner und Winfried Roch, eine wahre Tugend gemacht. Drei Weltklassepianisten ersetzten Grimaud. Dritter im Bunde war nun Seong-Jin Cho aus Südkorea, Gewinner des renommierten Chopin-Wettbewerbs 2015 in Warschau, seit 2016 Exklusivkünstler der Deutschen Grammophon und erst 24 Jahre alt. Grimaud hätte Satie, Chopin, Debussy, Silvestrov und Brahms gespielt. Cho entschied sich für Bach (Chromatische Fantasie und Fuge in d-Moll, BWV 903), Schubert (Fantasie für Klavier in C-Dur, die sogenannte „Wandererfantasie“), Chopin (Polonaise-Fantaisie in As-Dur, op. 61) und Modest Mussorgsky (das bekannte Werk „Bilder einer Ausstellung“).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.