Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Landkreis: Ausgehsperre: Polizei schickt am Wochenende einige Leute nach Hause

Landkreis
24.03.2020

Ausgehsperre: Polizei schickt am Wochenende einige Leute nach Hause

Die Polizei hat einige Autofahrer aus dem Verkehr gezogen und wieder nach Hause geschickt. 
Foto: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Seit Samstag gilt die Ausgangsbeschränkung mit einigen Regeln. Niemand darf zum Beispiel im Auto spazieren fahren. Was sonst nicht erlaubt ist.

In Bayern darf seit Samstagnacht niemand mehr ohne triftigen Grund seine eigenen vier Wände verlassen. Die Leute dürfen zwar spazieren gehen – aber nur eingeschränkt. Wie Johanna Graf, Sprecherin beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, erklärt, ist es beispielsweise nicht erlaubt, aus dem Landkreis Neu-Ulm mit dem Auto zu einer Wandertour ins Allgäu zu fahren. Auch einige Kilometer mit dem Auto an Iller oder Donau zu fahren, sei nicht gestattet. „Man muss sich immer daran erinnern, dass sicherlich nicht nur einem selbst die Idee kommt und dann treffen zu viele Menschen, auch aus verschiedenen Regionen, aufeinander – genau das, was verhindert werden soll“, sagt Graf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.