Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Brutaler Angriff am Hauptbahnhof: 17-Jährige erleidet Gehirnerschütterung

Ulm
03.09.2019

Brutaler Angriff am Hauptbahnhof: 17-Jährige erleidet Gehirnerschütterung

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein 18-Jähriger und seine 17-jährige Begleiterin sind am Montagabend am Ulmer Hauptbahnhof brutal angegriffen worden. Jetzt sucht die Bundespolizei Zeugen der Tat.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei befanden sich der Mann sowie seine jugendliche Begleiterin gegen 23.15 Uhr zunächst auf Bahnsteig 4, als eine Gruppe von etwa sieben männlichen Personen auf sie zukamen und offenbar unvermittelt auf den 18-Jährigen einschlugen und ihn zu Boden warfen. Die 17-jährige Begleiterin soll sich daraufhin schützend über den am Boden liegenden Mann gelegt haben, sodass auch sie in der Folge offenbar gemeinschaftlich durch die mutmaßlichen Täter geschlagen und getreten wurde. Die Tätergruppierung flüchtete nach derzeitigem Ermittlungstand anschließend über den Schillersteg in unbekannte Richtung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.