Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Weißenhorn: Der TSV Weißenhorn will eine neue Halle bauen

Weißenhorn
17.07.2019

Der TSV Weißenhorn will eine neue Halle bauen

So könnte die neue Sporthalle des TSV Weißenhorn einmal aussehen. Wo das Gebäude entstehen soll und wie viel Geld das Vorhaben kostet, ist derzeit allerdings noch völlig offen.
Foto: Visualisierung: Lukas Blaha/HBR Bauwerk

Der erste Entwurf stößt auf Zustimmung bei den Mitgliedern und beim Bürgermeister. Doch es fehlt noch ein geeigneter Standort für das „Prima-Center“.

Fast 2700 Mitglieder hat der TSV Weißenhorn in seinen 14 Abteilungen vereint. Fast alles außer Fußball können Sportbegeisterte im Verein ausüben. Doch ist die vereinseigene Sporthalle im Weißenhorner Stadtpark mit ihren 85 Jahren wohl nicht mehr allzu lange für den modernen Sport nutzbar. Der TSV-Vorsitzende Jürgen Bischof schenkte den Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend reinen Wein ein: „Langfristig brauchen wir einen Ersatzbau für unsere altgediente Halle.“ Denn nicht nur die Räumlichkeiten des TSV, sondern auch alle weiteren Hallen in Weißenhorn sind durch den Schul- und Vereinssport voll ausgelastet. Daran ändert auch die Fuggerhalle, die erst vor einigen Jahren eingeweiht wurde, nichts.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.