Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburger Stadträten „Vielen Dank und viel Glück!“

Neuburger Stadträten „Vielen Dank und viel Glück!“

Neuburger Stadträten „Vielen Dank und viel Glück!“
Kommentar Von Manfred Rinke
08.05.2020

Aus dem Neuburger Stadtrat  scheiden zahlreiche verdiente Kommunalpolitiker aus. Sie haben sich um „ihre“ Stadt verdient gemacht.

Sie werden immer gefragter werden, diejenigen, die mit Herz und Verstand sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Die ihre Freizeit opfern und für ein überschaubares Sitzungsgeld Gutes für ihre Stadt oder ihre Gemeinde leisten wollen – und die auch tatsächlich das Zeug dazu haben, dies zu leisten. Vor den Stadträten, die nach vielen Jahren, in denen sie Neuburgs Entwicklung mitgestaltet haben, nun – gewollt oder ungewollt – aus dem Gremium ausscheiden, kann man nur den Hut ziehen und „Vielen Dank!“ sagen.

Einige von ihnen, vor allem Michael Kettner, Fritz Goschenhofer oder Elfriede Müller, haben noch Zeiten im Stadtrat miterlebt, in denen es dort noch wesentlich lebhafter zuging, wortgewandte Redner aus allen politischen Lagern voller Leidenschaft um Dinge diskutierten, die ihnen wichtig waren. Dies der Sache wegen hart, aber fair – wobei wenige Ausnahmen die Regel bildeten. Diese Diskussionen vermisst man, leider, immer mehr im Stadtrat.

Deshalb darf in diejenigen, die jetzt folgen, die Hoffnung gesetzt werden, dass sie ihr Mandat mit ähnlich viel Herzblut erfüllen werden. Dazu „Viel Glück!“

Lesen Sie dazu auch den Artikel von Winfried Rein: "Ein halbes Leben für die Neuburger Kommunalpolitik"

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren