Newsticker
RKI meldet erneut deutlichen Anstieg der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dschungelcamp 2017: Gina-Lisa Lohfink trifft im Dschungelcamp auf Ex-Freund Terenzi

Dschungelcamp 2017
14.01.2017

Gina-Lisa Lohfink trifft im Dschungelcamp auf Ex-Freund Terenzi

Gina-Lisa Lohfink ist Kandidatin im Dschungelcamp 2017.
Foto: Ursula Düren

Gina-Lisa Lohfink ist unter den Dschungelcamp 2017-Kandidaten eine der bekanntesten. Die Teilnahme an der Busch-Show erscheint für sie als logischer Karriereschritt.

Model, Darstellerin im Reality-TV, Gelegenheitsmoderatorin - Gina-Lisa Lohfink hat in ihrem Leben schon viel gemacht. Sie hat die Höhen des Lebens in der Öffentlichkeit erlebt, zuletzt aber vor allem die Tiefen.

1986 kommt Gina-Lisa in einer hessischen Kleinstadt zur Welt. Die Eltern trennen sich, als sie zwei Jahre alt ist. Lohfink wächst bei ihrer Oma Annelie auf. Sie lernt Arzthelferin und will Top-Model werden.

Der Traum geht zunächst nicht in Erfüllung. Sie nimmt 2008 an der dritten Staffel von Germanys Next Topmodel teil, nach der Rauswahl bei GNTM schlägt sie sich mit TV- und Werbejobs durch. 2010 ist sie im Playboy zu sehen, 2011 tritt sie in der Sendung  "Die Alm" bei ProSieben auf. Im gleichen Jahr wird schon einmal über eine Teilnahme von ihr im Dschungelcamp spekuliert.

2012 ist Lohfink auf dem Cover des Männermagazins "Penthouse" zu sehen, im gleichen Jahr wird sie das Gesicht der Erotik-Messe "Venus". 2015 will sie Kandidatin bei Promi Big Brother werden, scheitert aber am Publikum-Voting.

Einen Tiefpunkt erlebt die heute 30-Jährige im Sommer 2016. In einem Prozess um eine angebliche Vergewaltigung wird Gina-Lisa Lohfink nämlich verurteilt. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten verhängt gegen sie wegen falscher Verdächtigung eine Geldstrafe von 20 000 Euro.

Lesen Sie dazu auch
Die Kandidaten 2017 im RTL-Dschungelcamp. Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html
24 Bilder
Das sind die Dschungelcamp-Kandidaten 2017
Foto: RTL / Stempell/Skowski

Lohfink hatte behauptet, im Juni 2012 von zwei Männern vergewaltigt worden zu sein. Dafür sah das Gericht keine Anhaltspunkte. Die Männer waren von den Vorwürfen schon früher freigesprochen worden. Lohfink hatte ausgesagt, dass ihr K.-o.-Tropfen verabreicht worden sein könnten, ein Gutachter hatte das mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen.

Gina-Lisa Lohfink: Dschungelcamp 2017 statt Privatsphäre

Kurz nach dem Prozess wirkt Lohfink in Wiesbaden an einer Kunst-Performance mit. Sie hält bei der „Beerdigung der Privatsphäre“ die Trauerrede. „Die letzten Monate, liebe Privatsphäre, habe ich dich vermisst“, sagt ausgerechnet sie in der evangelischen St. Augustine’s Church und läuft danach hinter einem Sarg zur „Beisetzung“ am Staatstheater.

Auch im Nachhinein erscheint der Auftritt bizarr, schließlich lebt der Reality-Star seit vielen Jahren von eben jener öffentlichen Rolle.

Und im Dschungelcamp 2017 geht das Leben vor den Kameras für Gina-Lisa Lohfink weiter. Mit einer ganz besonderen Note: Im australischen Dschungel  trifft sie auf ihren Ex-Freund Marc Terenzi. Mit dem war sie 2009 mehrere Monate liiert.  Wie die beiden sich verstehen werden? Millionen Menschen werden es live bei RTL sehen - Lohfink ist dann wieder ganz in ihrem Element.

Mehr zum Dschungelcamp 2017

Hintergrund: Dschungelcamp 2017: Alle Infos zu Kandidaten, Start-Datum und Regeln

News-Blog: Alle aktuellen News zu Kandidaten und Sendung

Chronologie: Gewinner und Kandidaten der bisherigen Dschungelcamp-Staffeln

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.