Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Duisburg 2 - Wahlergebnisse für die Stadtbezirke Hamborn, Meiderich/Beeck & Walsum (im Wahlkreis 116)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Duisburg II: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben die Wahlberechtigten im Wahlkreis Duisburg II ihre Stimme ab. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Foto: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Hier gibt es die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Duisburg II. Dazu gehören unter anderem die Bezirke Hamborn, Meiderich/Beeck und Walsum.

Für die Bundestagswahl 2021 wird die Stadt Duisburg anhand ihrer Stadtbezirke in zwei Wahlkreise aufgeteilt. Insgesamt wird am 26. September in 299 Wahlkreisen abgestimmt, die alle jeweils etwa die gleiche Anzahl an Einwohnern aufweisen sollten. So soll gewährleistet werden, dass jeder Direktkandidat bzw. jede Direktkandidatin aus den Wahlkreisen die gleiche Anzahl an Bürgerinnen und Bürgern vertritt.

Wenn Sie am Tag der Bundestagswahl 2021 die Ergebnisse für den Wahlkreis Duisburg II erhalten möchten, dann werden Sie hier fündig. Unser Datencenter liefert das Ergebnis, sobald die ersten Zahlen vorliegen. In diesem Artikel haben wir außerdem die Ergebnisse der vergangenen Wahl aus dem Jahr 2017 für Sie.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Duisburg II

In Duisburg und in ganz Deutschland werten Wahlhelfer am 26. September bis lange nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr die Stimmzettel der Bundestagswahl 2021 aus. Unser Datencenter liefert Ihnen die aktuellen Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2021, sobald die Stimmen ausgezählt sind.

Gezählt werden sowohl die Erst- als auch die Zweitstimmen, die jeder Wahlberechtigte bei der Bundestagswahl vergeben darf. Während mit der Erststimme direkt ein Kandidat oder eine Kandidatin, die im Wahlkreis Duisburg II antreten, in den Bundestag geschickt wird, gilt die Zweitstimme einer Partei. Es ist möglich, einen Kandidaten zu wählen, der nicht der Partei angehört, der man seine Zweitstimme gegeben hat.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021 in Duisburg: Wahlkreis 116 mit den Bezirken Hamborn, Meiderich/Beeck und Walsum

Insgesamt hat Duisburg 495.885 Einwohner. Für die Bundestagswahl wurde die Großstadt in zwei Wahlkreise aufgeteilt: Duisburg I und II. Die Einteilung Duisburgs wurde anhand der Stadtbezirke vorgenommen - die einzige Ausnahme stellt der Bezirk Mitte dar, von dem alle Stadtteile bis auf Duissern in Wahlkreis 115 vertreten sind. Welche Bezirke zum Wahlkreis Duisburg 2 gehören, entnehmen Sie dieser Übersicht:

  • Hamborn 75.765
  • Meiderich/Beeck 73.333
  • Walsum 50.489
  • Homberg-Ruhrort-Baerl 40.972

Vom Stadtbezirk Duisburg-Mitte:

  • Stadtteil: Duissern (15.477)

Die anderen Bezirke gehören zum Wahlkreis Duisburg I.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Duisburg II der vergangenen Wahl

Im Wahlkreis Duisburg II waren bei der vergangenen Bundestagswahl 160.204 Menschen wahlberechtigt. Ihre Stimme abgegeben haben 103.704 Einwohner des Wahlkreises, was einer Wahlbeteiligung von 64,7 Prozent entspricht. Duisburg II war damit der Wahlkreis mit der niedrigsten Wahlbeteiligung 2017 - weniger als zwei Drittel der wahlberechtigten Einwohner gingen zur Wahl.

Das Direktmandat im Wahlkreis Duisburg II erhielt Mahmut Özdemir von der SPD mit 34,7 Prozent der Stimmen. So verteilten sich die Erststimmen insgesamt:

Direktkandidat Partei Erststimmen (in %)
Mahmut Özdemir SPD 43,2
Volker Peter Mosblech CDU 29,6
Lukas Maximilian Hirtz Die Linke. 8,6
Matthias Schneider Die Grünen 5,2
Sven Peter Stölting NPD 4,5
Alan Daniel Imamura AfD 4,1
Kurt Alexander Klein PIRATEN 2,8
Frank Albrecht FDP 1,6

Die Verteilung der Zweitstimmen im Wahlkreis Duisburg II im Überblick:

  • SPD: 34,1 Prozent
  • CDU: 22,4 Prozent
  • AfD: 15,5 Prozent
  • Die Linke: 8,4 Prozent
  • FDP: 8,2 Prozent
  • Grüne: 4,4 Prozent
  • Sonstige: 6,9 Prozent

(AZ)

Mehr Infos:

Die Diskussion ist geschlossen.