Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Herne - Bochum 2 - Wahlergebnisse für die Bochumer Stadtbezirke Nord & Ost (im Wahlkreis 141)

Bundestagswahl 2021
09:48 Uhr

Wahlkreis Herne – Bochum II: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben die Wahlberechtigten im Wahlkreis Herne – Bochum II ihre Stimme ab. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Foto: Maja Hitij, dpa (Symbolbild)

Wir liefern am Wahltag die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Herne – Bochum II. Dazu gehören neben Herne die Bochumer Bezirke Nord und Ost.

Damit in Deutschland alle 299 Wahlkreise in etwa die gleiche Anzahl an Einwohnern haben ist es notwendig, Städte, Gemeinden und Landkreise aufzuteilen oder auch zu einem Wahlkreis zusammenzufassen. Bochum wurde für die Bundestagswahl 2021 anhand der Stadtbezirke in zwei Kreise aufgeteilt. Neben der Stadt Herne sind zwei Bezirke Bochums im Wahlkreis 141 vertreten. In diesem Artikel finden Sie die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Herne – Bochum II. Außerdem informieren wir Sie über das Ergebnis der vergangenen Wahl, die 2017 stattfand.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Herne – Bochum II

Alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik haben bei der Bundestagswahl 2021 zwei Stimmen: Die Erst- und die Zweitstimme. Die Erststimme wird an einen Kandidaten vergeben und derjenige mit den meisten Stimmen im jeweiligen Wahlkreis erhält ein Direktmandat für den Bundestag. Mit der Zweitstimme wird eine Partei gewählt - je mehr Zweitstimmen eine Partei erhält, desto mehr Kandidatinnen und Kandidaten darf sie von den Landeslisten in den Bundestag schicken.

Die Auszählung der Stimmen beginnt am 26. September um 18 Uhr, nachdem die Wahllokale in ganz Deutschland geschlossen haben. Sobald am Abend die ersten Zahlen vorliegen, informiert Sie unser Datencenter zu den Ergebnissen der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Herne – Bochum II.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 141 mit Herne und den Bochumer Bezirken Nord und Ost

Mit insgesamt 364.454 Einwohnern (Stand Dezember 2020) wäre Bochum etwas zu groß für einen einzelnen Wahlkreis gewesen. Deshalb wurde die Stadt im Zentrum des Ruhrgebiets in zwei Wahlkreise aufgeteilt. Vier Stadtbezirke Bochums sind in Wahlkreis 140 vertreten, während die übrigen beiden Bezirke mit Herne den Wahlkreis Herne – Bochum II bilden. Wie viele Einwohner haben Herne und die Bochumer Bezirke? Die Antwort liefert die folgende Übersicht:

  • Herne (156.940)
  • III Bochum-Nord (36.550)
  • IV Bochum-Ost (53.676)

Die vier weiteren Bezirke Bochums sind im Wahlkreis Bochum I vertreten.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Herne – Bochum II der vergangenen Wahl

2017 waren im Wahlkreis Herne – Bochum II 179.247 Personen wahlberechtigt. Von ihnen gaben 127.974 ihre Stimme ab, was einer Wahlbeteiligung von 71,4 Prozent entspricht.

Die SPD-Politikerin Michelle Müntefering hat die meisten Erststimmen und damit ein Direktmandat für den Bundestag erhalten. Der Erstunterlegene Paul Ziemiak von der CDU erhielt 24,1 Prozent der Stimmen. Die Verteilung der Erststimmen im Überblick:

Direktkandidat Partei Erststimmen (in %)
Michelle Müntefering SPD 41,9
Paul Ziemiak CDU 24,1
Armin Wolf AfD 13,4
Daniel Kleibömer Die Linke 8
Klaus-Wilhelm Füßmann FDP 6,7
Sabine von der Beck Die Grünen 5,6

So verteilten sich 2017 im Wahlkreis Herne – Bochum II die Zweitstimmen:

  • SPD: 31,7 Prozent
  • CDU: 25,7 Prozent
  • AfD: 11,3 Prozent
  • FDP: 10,4 Prozent
  • Die Linke: 8,7 Prozent
  • Grüne: 6,6 Prozent
  • Sonstige: 5,6 Prozent

Im Vergleich zur vorherigen Wahl verlor vor allem die SPD an Stimmen: Knapp 10 Prozentpunkte weniger musste die Partei verschmerzen. Die AfD gewann hingegen knapp zehn Prozentpunkte hinzu und auch die FDP konnte zulegen. (AZ)

Mehr Infos:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.