Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Salzgitter – Wolfenbüttel - Wahlergebnisse für Schladen-Werla, Cremlingen & Langelsheim (im Wahlkreis 49)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben auch die Menschen im Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse finden Sie in diesem Artikel.
Foto: Arno Burgi, dpa (Symbolbild)

Am Tag der Bundestagswahl 2021 sehen Sie hier die Ergebnisse für den Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel mit Schladen-Werla, Cremlingen und Langelsheim.

Der Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel befindet sich in Niedersachsen und setzt sich aus der kreisfreien Stadt Salzgitter, dem gesamten Landkreis Wolfenbüttel und einigen Gemeinden und Städten aus dem Landkreis Goslar zusammen. Insgesamt 299 Direktkandidaten können durch Ihre Erststimme in den Bundestag gewählt werden. Zur Bundestagswahl 2021 sehen Sie hier alle Infos rund um den Wahlkreis 49, Salzgitter – Wolfenbüttel - mit den aktuellen Ergebnissen, einer Übersicht zu den Städten und Gemeinden und die Bundestagswahl-Ergebnisse für die Wahl vor vier Jahren.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel

Am 14. Dezember 2020 wurde der Termin zur Bundestagswahl 2021 festgelegt: Die Wahl findet am Sonntag, 26. September 2021, statt. In diesem Jahr können mehr als 60,4 Millionen Menschen per Briefwahl oder im Wahllokal die Abgeordneten und Sitze im Bundestag für die nächsten vier Jahre mitbestimmen.

Über unser Datencenter erhalten Sie am Wahlabend die aktuellen Bundestagswahl-Ergebnisse 2021. Welche Direktkandidaten wurden im Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel gewählt? Hier sehen Sie das Ergebnis:

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 49 Salzgitter – Wolfenbüttel mit Schladen-Werla, Cremlingen und Langelsheim

Wolfenbüttel hat 52.121 Einwohner und Einwohnerinnen und ist die namensgebende Stadt des Landkreises Wolfenbüttel. Zum Wahlkreis 49 gehören neben der kreisfreien Stadt Salzgitter mit 103.866 Einwohnern und Einwohnerinnen auch die Städte Langelsheim und Seesen. Insgesamt hat die Stadt Salzgitter sieben Ortschaften und 31 Stadteile.

Kreisfreie Stadt Salzgitter

Landkreis Wolfenbüttel (komplett)

Einheitsgemeinden

  • Cremlingen
  • Schladen-Werla
  • Wolfenbüttel, Kreisstadt, selbständige Gemeinde

Samtgemeinde Baddeckenstedt

  • Baddeckenstedt
  • Burgdorf
  • Elbe
  • Haverlah
  • Heere
  • Sehlde

Samtgemeinde Elm-Asse

  • Dahlum
  • Denkte
  • Hedeper
  • Kissenbrück
  • Kneitlingen
  • Remlingen-Semmenstedt
  • Roklum
  • Schöppenstedt
  • Uehrde
  • Vahlberg
  • Winnigstedt
  • Wittmar

Samtgemeinde Oderwald

  • Börßum
  • Cramme
  • Dorstadt
  • Flöthe
  • Heiningen
  • Ohrum

Samtgemeinde Sickte

  • Dettum
  • Erkerode
  • Evessen
  • Sickte
  • Veltheim (Ohe)

vom Landkreis Goslar

  • Stadt Langelsheim
  • Liebenburg
  • Stadt Seesen

Samtgemeinde Lutter am Barenberge

  • Hahausen
  • Flecken
  • Lutter am Barenberge
  • Wallmoden

Die übrigen Gemeinden, die sich im Landkreis Goslar befinden, wählen im Wahlkreis Wahlkreis Goslar – Northeim – Osterode.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Salzgitter – Wolfenbüttel der vergangenen Wahl

Sigmar Hartmut Gabriel konnte sich mit mehr als zehn Prozentpunkten Abstand die meisten Zweitstimmenanteile im Wahlkreis 49 sichern. Uwe Lagosky von der CDU erhielt 29,1 Prozent der Stimmen.

In Wahlkreis 49 konnte sich die SPD bei der vergangenen Wahl im Jahr 2017 mit insgesamt 32,4 Prozent der Zweitstimmen durchsehen.

Partei Zweitstimmen Wahlkreis 49 (2017) Zweitstimmen Niedersachsen (2017)
CDU 29,5 Prozent 34,9 Prozent
SPD 32,4 Prozent 27,4 Prozent
FDP 8,0 Prozent 9,3 Prozent
Grüne 6,6 Prozent 8,7 Prozent
Die Linke 7,2 Prozent 7,0 Prozent
AfD 12,3 Prozent 9,1 Prozent
Sonstige 4,0 Prozent 3,6 Prozent

(AZ)

Mehr Infos:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.