Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Wahlkreis Schwandorf - Wahlergebnisse für Kreis Cham, Kreis Schwandorf, Brennberg, Wörth (im Wahlkreis 234)

Bundestagswahl
27.09.2021

Wahlkreis Schwandorf: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Im Wahlkreis Schwandorf können alle Wahlberechtigten einen Direktkandidaten und eine Partei wählen. Die Ergebnisse zur Bundestagswahl 2021 finden Sie hier.
Foto: Swen Pförtner, dpa (Archivbild)

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Schwandorf: Dazu gehören der Kreis Cham, der Kreis Schwandorf sowie die Orte Brennberg und Wörth aus dem Kreis Regensburg.

Zum Wahlkreis Schwandorf gehören Orte aus drei Landkreisen. Doch während aus den Kreisen Cham und Schwandorf alle Städte, Gemeinden und Märkte dazuzählen, sind es aus dem Kreis Regensburg nur Brennberg und Wörth an der Donau.

Die Ergebnisse für den kompletten Wahlkreis finden Sie ab dem 26. September hier. Zum einen werden bei der Bundestagswahl Erststimmen für einen Direktkandidaten aus dem jeweiligen Wahlkreis vergeben, der dann auf jeden Fall im neuen Bundestag sitzt. Zum anderen werden mit den Zweitstimmen Parteien gewählt. Je mehr Stimmen eine Partei holt, desto mehr Sitze bekommt sie im Parlament.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Schwandorf

Das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Schwandorf in Bayern bekommen Sie in unserem Datencenter. Dieses aktualisiert sich am Wahlabend automatisch, sodass Sie immer die akutellen Zahlen sehen.

2017 gab es im Wahlkreis Schwandorf insgesamt rund 220 Wahlberechtigte bei einer Einwohnerzahl von etwa 270.000. Wählen dürfen die volljährigen Deutschen, die seit mindestens drei Monaten ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik haben.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Kreis Cham, Kreis Schwandorf, Brennberg und Wörth bilden Wahlkreis 234

Der Landkreis Cham ist der östlichste Kreis im Regierungsbezirk Oberpfalz in Bayern. Zusammen mit dem Landkreis Schwandorf macht er den Großteil der Orte im Wahlkreis Schwandorf aus.

Aus dem Landkreis Regensburg gehören nur die Gemeinden Brennberg und Wörth an der Donau dazu, die anderen Orte zählen zum Wahlkreis Regensburg. Die Aufteilung hängt damit zusammen, dass alle 299 Wahlkreise in Deutschland bei der Bundestagswahl 2021 mehr oder weniger dieselbe Einwohnerzahl umfassen sollen.

Das sind alle Städte, Gemeinden und Märkte im Wahlkreis Schwandorf:

Landkreis Cham (komplett)

  • Arnschwang
  • Arrach
  • Bad Kötzting
  • Blaibach
  • Cham
  • Chamerau
  • Eschlkam
  • Falkenstein
  • Furth im Wald
  • Gleißenberg
  • Grafenwiesen
  • Hohenwarth
  • Lam
  • Lohberg
  • Michelsneukirchen
  • Miltach
  • Neukirchen beim Heiligen Blut
  • Pemfling
  • Pösing
  • Reichenbach
  • Rettenbach
  • Rimbach
  • Roding
  • Rötz
  • Runding
  • Schönthal
  • Schorndorf
  • Stamsried
  • Tiefenbach
  • Traitsching
  • Treffelstein
  • Waffenbrunn
  • Wald
  • Walderbach
  • Waldmünchen
  • Weiding
  • Willmering
  • Zandt
  • Zell

Landkreis Schwandorf

  • Altendorf
  • Bodenwöhr
  • Bruck in der Oberpfalz
  • Burglengenfeld
  • Dieterskirchen
  • Fensterbach
  • Gleiritsch
  • Guteneck
  • Nabburg
  • Neukirchen-Balbini
  • Neunburg vorm Wald
  • Niedermurach
  • Nittenau
  • Maxhütte-Haidhof
  • Oberviechtach
  • Pfreimd
  • Schmidgaden
  • Schönsee
  • Schwandorf
  • Schwarzach bei Nabburg
  • Schwarzenfeld
  • Schwarzhofen
  • Stadlern
  • Steinberg am See
  • Stulln
  • Teublitz
  • Teunz
  • Thanstein
  • Trausnitz
  • Wackersdorf
  • Weiding
  • Wernberg-Köblitz
  • Winklarn

Landkreis Regenburg

  • Brennberg
  • Wörth an der Donau

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Wahlergebnis für den Wahlkreis Schwandorf der vergangenen Wahl

Bei der vergangenen Bundestagswahl vor vier Jahren hatte die CSU die Ergebnisse im Wahlkreis Schwandorf angeführt. Bei den Direktkandidaten bekam Karl Holmeier mit 48,5 Prozent die meisten Erststimmen - vor Marianne Schieder von der SPD mit 24,2 Prozent.

Bei den Zweitstimmen waren das 2017 die Wahlergebnisse:

  • CSU: 41,4 Prozent
  • AfD: 17,4 Prozent
  • SPD: 16,2 Prozent
  • FDP: 6,6 Prozent
  • Linke: 4,6 Prozent
  • Grüne: 4,5 Prozent

Auf Platz zwei nach der CSU landete also die AfD. Danach folgten SPD, FDP, Linkspartei und die Grünen. (sge)

Mehr Infos:

Die Diskussion ist geschlossen.