1. Startseite
  2. Politik
  3. Chefredakteur Gregor Peter Schmitz gewinnt Theodor-Wolff-Preis

In eigener Sache

26.06.2019

Chefredakteur Gregor Peter Schmitz gewinnt Theodor-Wolff-Preis

Gregor Peter Schmitz ist seit 2018 Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen.
Bild: Daniela Kreisl

Gregor Peter Schmitz, Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, hat den Theodor-Wolff-Preis in der Kategorie „Meinung lokal“ gewonnen - für diesen Beitrag.

Gregor Peter Schmitz, Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, ist mit dem Theodor-Wolff-Preis 2019 in der Kategorie „Meinung lokal“ ausgezeichnet worden. Dieser Journalistenpreis gilt als renommierteste Ehrung in der deutschen Zeitungsbranche. Er wird vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger vergeben.

Schmitz gewann den Preis für seinen Beitrag „Heimat-Schutz“ vom Oktober 2018. Er schrieb darin über Identitätssuche vor dem Hintergrund des Landtagswahlkampfs in Bayern. Vor allem aber widmete er sich dem Verhältnis zwischen Berlin und der „Provinz“, anknüpfend an seine eigenen Erfahrungen als Journalist, der aus der Hauptstadt nach Augsburg wechselte.

Hier lesen Sie den preisgekrönten Text: Warum wir Heimat-Schutz brauchen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Preis erinnert an den langjährigen Chefredakteur des legendären Berliner Tageblatts, Theodor Wolff. Eingereicht waren dieses Jahr 438 Beiträge. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.06.2019

Respekt und Gratulation.
Nach Lesen Ihrer Standortbestimmung:

Ein gelungenes Gedanken-Stück. Wunderbar lesbar und damit Sie, Herr Schmitz, dem geneigten Leser ein gutes Stück näher rückend.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren