Newsticker
Russland besetzt offenbar Stadt Sjewjerodonezk vollständig
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Pandemie: Betrug mit Corona-Tests: FDP übt massive Kritik an Bundesregierung

Corona-Pandemie
31.05.2021

Betrug mit Corona-Tests: FDP übt massive Kritik an Bundesregierung

Andrew Ullmann FDP, Mitglied des Deutschen Bundestages, spricht in der Debatte zum Masernschutzgesetz. Der FDP-Gesundheitspolitiker Andrew hat die Behörden in China für ihre Informationspolitik zum neuartigen Coronavirus kritisiert. +++ dpa-Bildfunk +++
Foto: Fabian Sommer

Andrew Ullmann: „Verantwortlicher Umgang mit Geld spielt offenbar keine Rolle mehr“. Der Arzt und Mediziner fordert, Schnelltests in die Hände von Fachpersonal zu legen.

Die FDP übt massive Kritik an den Betrügereien rund um die Corona-Schnelltests und nimmt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in die Pflicht. „Dass Schnelltests kommen würden, war keine Überraschung“, sagt der Mediziner und FDP-Bundestagsabgeordnete Andrew Ullmann unserer Redaktion. „Deshalb ist es so erschreckend, dass die Bundesregierung sich offenbar keine Gedanken über die Abrechnungen gemacht hat. Verantwortlicher Umgang mit Geld spielt offenbar keine Rolle mehr.“ Leider sei dies in dieser Pandemie sehr oft vorgekommen: Etwas sei voraussehbar, aber die Bundesregierung ignoriere es, bis es nicht mehr gehe. „Was dann kommt, ist Stümperei von oberster Stelle“, sagt Ullmann.

Tests in die Hände von medizinischem Personal

Der FDP-Abgeordnete fordert, die Corona-Tests in die Hände von medizinischem Personal zu legen. „Es ist gut und richtig, dass die Tests niederschwellig und in großer Masse angeboten werden“, sagt der Facharzt für Infektiologie. Die Durchführung selbst sei auch keine medizinische Meisterleistung und könne schnell erlernt werden. „Aber die Tests müssen richtig durchgeführt werden“, sagt Ullmann. „Dafür braucht es vor allem eine Verantwortlichkeit, die das medizinisch richtig einordnen kann und das Testzentrum leitet. Diese Verantwortung kann aus meiner Sicht nur medizinisches Fachpersonal tragen.“

Er wirft den Verantwortlichen vor, die falsche Perspektive einzunehmen. „Es kann nicht nur darum gehen, einen Zettel zum Einkaufen zu bekommen. Oder der Pandemie durch fröhliches Abrechnen noch etwas Gutes abzugewinnen“, sagt Ullmann. „Es geht immer noch primär um das Erkennen von Infektionen. Das ist ein medizinischer Fachbereich und bedarf der medizinischen Verantwortung, Aufsicht und Einordnung.“

Lesen Sie hierzu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.