Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj nimmt Putins Atomwaffen-Drohungen ernst
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: Dieser Corona-Flickenteppich ist gefährlich

Dieser Corona-Flickenteppich ist gefährlich

Kommentar Von Margit Hufnagel
28.03.2021

Immer mehr Bundesländer wollen bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ihren eigenen Weg gehen. Haben die Verantwortlichen ihre Lektion nicht gelernt?

Es ist ein Dilemma, in dem die Politik gerade steckt. Mit jeder Entscheidung werden Leben gerettet und zugleich Perspektiven zerstört – oder umgekehrt. Bislang hat eine gewisse Einigkeit der Ministerpräsidenten dafür gesorgt, dass die Gesellschaft ihnen dennoch so etwas wie einen Vertrauensvorschuss gewährt hat. Der ist spätestens seit dem letzten Corona-Gipfel schwer angekratzt. Und doch deutet im Augenblick vieles darauf hin, dass die Verantwortlichen diese Lektion nicht gelernt haben. Statt zu einer nüchternen Betrachtung zurückzukehren, wird inzwischen ein Flickenteppich geschaffen, der ratlos macht.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Datawrapper-Grafik anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Datawrapper GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Mit Populismus lässt sich das Coronavirus nicht besiegen

Ausgerechnet der lange so vorsichtige Bürgermeister von Berlin setzt sich über die Mahnungen und Warnungen hinweg. Als ob die Hauptstadt eine Insel sei, die sich vom Rest der Republik ohne größere Nebenwirkungen abkoppeln könne. Dadurch setzt Müller eine Dynamik in Gang, die sich noch bitter rächen könnte. Keine Frage: Diese Pandemie ist eine Zumutung und wir alle haben inzwischen die Grenzen unserer Belastungsfähigkeit erreicht. Doch mit Gefühlen und Populismus lässt sich das Virus nicht besiegen.

Lesen Sie hierzu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.03.2021

>> Mit Populismus lässt sich das Coronavirus nicht besiegen <<

Vielleicht doch, wenn man die Impfstoffbestellung Populisten wie Trump überlässt?

https://www.augsburger-allgemeine.de/live-blog/Neuer-Rekord-USA-melden-3-5-Millionen-Corona-Impfungen-an-einem-Tag-id56904676.html

>> Neuer Rekord: USA melden 3,5 Millionen Corona-Impfungen an einem Tag <<

Frau Merkel ist nach ihrer wertlosen Entschuldigung wieder abgetaucht...

Permalink
28.03.2021

Wann hat es eine "gewisse Einigkeit" der Ministerpräsidenten gegeben? Ich kann mich nur an den Beginn der Pandemie daran erinnern. Was immer wieder vergessen wird, in Deutschland herrscht ein Föderales System. Ein(e) Bundeskanzler(in) kann zwar beschließen, und die Ministerpräsidenten dem zustimmen. Die Umsetzung der Beschlüsse ist aber kein MUSS.

Permalink
28.03.2021

Wenn sich der "Deutsche Michl" dieses Missmanagement gefallen lässt, selbst schuld.

Permalink