Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Chinas Staatschef Xi Jinping lädt Putin nach Peking ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. DFB-Pokal: Mit Cancelo kommt die Glückseligkeit zum FC Bayern zurück

DFB-Pokal
02.02.2023

Mit Cancelo kommt die Glückseligkeit zum FC Bayern zurück

Münchens Neuzugang Joao Cancelo überzeugte bei seinem Debüt gegen den FSV Mainz 05.
Foto: Torsten Silz, dpa

Die Bayern sind wieder zurück in der Spur. Dafür hat es genau einer Flanke bedurft – und einiger Umstellungen des Trainers.

Es dauerte genau eine Flanke lang, um aus der zuvor so unglückseligen bajuwarischen Gefühlswelt kollektive Freude entspringen zu lassen. Oliver Kahn freute sich auf der Tribüne, der neben ihm sitzende Hasan Salihamidzic dachte gar nicht daran, sich sein Lächeln zu verkneifen. Geschlagen hatte diese eine wunderbare Flanke schließlich in Joao Cancelo jener Spieler, der erst kurz zuvor überraschend von Manchester City zum FC Bayern gewechselt war. Salihamidzic erkannte die Möglichkeit, einen der weltbesten Rechtsverteidiger zu verpflichten, und ergriff sie beherzt.

Der Sportvorstand ist hauptverantwortlich dafür, dass die Münchner mittlerweile über einen Kader verfügen, der in Breite und Tiefe kaum einmal besser besetzt gewesen sein dürfte. Im Pokalspiel gegen den FSV Mainz fehlten Manuel Neuer, Lucas Hernandez, Noussair Mazraoui und Sadio Mané. Auf der Bank saßen unter anderem Leon Goretzka, Serge Gnabry und Alphonso Davies. Es ist eine außergewöhnliche Auswahl, die Julian Nagelsmann als Trainer zu betreuen hat. Eben weil sie so außergewöhnlich ist und der Trainer zuletzt nicht so recht zu wissen schien, wie er das vorhandene Talent gewinnbringend auf dem Feld einsetzt, stand er in der Kritik.

DFB-Pokal: Herrliche Tore des FC Bayern gegen FSV Mainz

Wie eben jeder Bayern-Trainer seit Hoeneßgedenken nach drei Unentschieden am Stück in der Kritik steht. Dann aber eben: Flanke Cancelo, Abnahme Choupo-Moting, alles wieder gut (17.). Es war die verdiente Führung und auch die späteren Treffer von Jamal Musiala (30.), Leroy Sané (43.) und dem eingewechselten Davies (83.) fielen zwangsläufig und entsprangen allesamt ansehnlichen Spielzügen.

"Wir waren sehr dominant und griffig, genau das hat uns in den letzten Wochen gefehlt. Wenn wir das auf den Platz bekommen, ist es sehr schwierig, uns aufzuhalten", fasste Joshua Kimmich das Spiel zusammen. Auch an ihm lag es in den vergangenen Wochen, dass es für die Gegner gar nicht so schwer war, die Bayern aufzuhalten. Gegen Mainz aber nun dominierte Kimmich das zentrale Mittelfeld, obwohl ihm Nagelsmann den so wichtigen Bereich des Spielfeldes alleine zur Organisation überließ. Der Trainer nahm Abstand vom zuletzt praktizierten System. Statt mit einer defensiven Viererkette ließ er mit drei Innenverteidigern spielen. Cancelo und der überaus agile Kingsley Coman machten Druck über die Außenbahnen und wurden dabei vom stark formverbesserten Musiala sowie von Sané unterstützt.

Video: SID

Mit Cancelo glaubt Nagelsmann jenen Spieler gefunden zu haben, mit dem sich dieses System nun gut praktizieren lässt. Die Partie in Mainz lässt nun erst mal kaum Gegenargumente zu. So gehen Bayern mit frisch erlangtem Selbstbewusstsein in die kommende Bundesligapartie am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg mit dem Münchner Ex-Trainer Niko Kovac. Nach fünf Siegen in Folge verlor der VfL zuletzt zwei Mal – unter anderem mit 1:2 im Pokal gegen Union Berlin. Die Bayern kommen wohl zur rechten Zeit.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.