1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Alfred Finnbogason kann gegen den FC Bayern spielen

FC Augsburg

03.04.2018

Alfred Finnbogason kann gegen den FC Bayern spielen

Jubelt er bald wieder für den FC Augsburg? Alfred Finnbogason ist wieder einsatzbereit.
Bild: Ulrich Wagner

Seit Ende Januar fehlt der Angreifer dem FCA, nun steht er unmittelbar vor der Rückkehr in den Kader.

Als die Fußball-Profis des FC Augsburg am Dienstagvormittag bei frühlingshaften Temperaturen in die Trainingswoche starteten, war Alfred Finnbogason mittendrin. Seit Ende Januar war der isländische Angreifer wegen einer Wadenverletzung ausgefallen, gegen den FC Bayern München (Samstag, 15.30 Uhr) könnte er nun in den Kader eines Pflichtspiels zurückkehren. Augsburgs Trainer Manuel Baum geht jedenfalls davon aus, nachdem Finnbogason seit Beginn dieser Woche das Mannschaftstraining vollumfänglich absolvieren kann. "Er ist eine Option. Wenn er fit bleibt, wird er im Kader mit dabeisein", kündigt Baum an.

Finnbogason hatte eine starke Vorrunde mit dem FCA erlebt, hatte elf Treffer erzielt und so maßgeblich zur guten Zwischenplatzierung der Augsburger in der Bundesliga beigetragen. Die Rückrunde indes lief nicht nach Wunsch des 29-Jährigen. Eine Verletzung im letzten Hinrundenspiel gegen Freiburg störte seine Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Er bestritt zwei Partien gegen Mönchengladbach und Köln. Ende Januar verschlimmerte sich Finnbogasons Zustand, seitdem fiel er aus.

Abwehrspieler Danso macht Fortschritte

Erfreulich aus Augsburger Sicht war zudem, dass Abwehrspieler Kevin Danso nach seinem Syndesmosebandanriss wieder auf dem Platz stand. Gemeinsam mit Athletiktrainer Andreas Bäumler absolvierte der Defensivspieler Koordinationsübungen mit und ohne Ball. Cheftrainer Baum erläuterte: "Er läuft schon wieder wesentlich runder." Wann der Österreicher ins Mannschaftstraining einsteigen wird, das konnte Baum nicht genau sagen.

Nicht auf dem Platz standen am Dienstag Kapitän Daniel Baier und Philipp Max. Baier kurierte eine Erkältung aus. Coach Baum versicherte, dessen Abwesenheit habe nichts mit der Kopfverletzung aus dem Spiel gegen Leverkusen zu tun. Baier hatte in Leverkusen über Sehstörungen geklagt und musste ausgewechselt werden. Philipp Max, einer der lauffreudigsten Spieler in Reihen der Augsburger, bekam eine Pause verordnet. Der Linksverteidiger trainierte regenerativ im Fitnessbereich der Augsburger Arena, soll am morgigen Mittwoch aber wieder auf dem Trainingsplatz stehen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Bayer Leverkusen - FC Augsburg
FC Augsburg

Bayern-Meisterschaft in Augsburg? Der FCA will das verhindern

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket