Newsticker
Priorisierung bei Corona-Impfungen endet am 7. Juni
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: FCA-Einzelkritik: Diesmal waren Chancen da, aber die Durchschlagskraft fehlte

FC Augsburg
21.04.2021

FCA-Einzelkritik: Diesmal waren Chancen da, aber die Durchschlagskraft fehlte

Offensiv zu harmlos: der FCA-Sturm um Florian Niederlechner.
Foto: Christian Kolbert

Plus Der FC Augsburg ist in der Offensive erneut viel zu harmlos. Dabei war die Leistung lange Zeit ansehnlich. Die Spielernoten zum Auftritt in Frankfurt.

Heiko Herrlich hat seine Mannschaft kräftig durchgewechselt. Auch schon im Hinblick auf die Partie am Freitag gegen Köln. So haben sich seine Spieler beim 0:2 in Frankfurt geschlagen:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

21.04.2021

Mit Heiko Herrlich geht es in Liga 2,sind wir mal ehrlich, die Mannschaft hat in der Bundesliga leider nichts mehr verloren,ein peinlicher Auftritt jagt den nächsten.
Am Freitag steht vermutlich die nächste minusleistung an,und ich sag euch sollten wir da verlieren, geht's direkt runter und Herrlich und Reuter haben ihr Ziel erreicht!!!!

Permalink
21.04.2021

Allein die Ausführung des Elfmeters von Finnbogason am gestrigen Abend sprach Bände: ein Chip aus 0.5m Anlauf. In so einer Situation gehört das Ding mit 300 Sachen Vollspann flach in die Ecke.
Ohne den Torwart könnten wir uns mit Schalke jetzt schon in Liga 2 orientieren und das verdient. Bin gespannt ob Giekewitz bleibt, hier noch Perspektiven sieht.

Permalink
21.04.2021

Heiko Herrlich fährt den FCA gegen die Wand und Reuter lässt das in aller Ruhe zu. Köln gewinnt gegen Leipzig. Ein Fingerzeig in Bezug auf den Trainerwechsel. Augsburg ist noch nicht durch.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren