Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland will ukrainisches AKW Saporischschja verstaatlichen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: FCA verleiht Tim Rieder und Georg Teigl

FC Augsburg
02.01.2018

FCA verleiht Tim Rieder und Georg Teigl

Georg Teigl verlässt den FC Augsburg in Richrtung Braunschweig.
Foto: Ulrich Wagner

Der FC Augsburg dünnt seinen Kader aus: Die beiden Verteidiger machen den Trip ins Trainingslager schon nicht mehr mit. Ihre neuen Clubs stehen bereits fest.

Als der FC Augsburg am Dienstagmorgen ins Trainingslager nach Teneriffa startete, fehlten im Tross des Fußball-Bundesligisten zwei Profis. Georg Teigl und Tim Rieder hatten nicht den Flieger verpasst, vielmehr stehen die beiden Spieler unmittelbar vor einer Ausleihe zu einem anderen Klub. FCA-Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter erklärte am Frankfurter Flughafen, lediglich die medizinischen Untersuchungen stünden noch aus. Der Österreicher Teigl wird bis Sommer 2019 an den Zweitligisten Eintracht Braunschweig verliehen, Rieder soll bis Sommer dieses Jahres beim polnischen Erstligisten Slask Breslau vermehrt Spielpraxis sammeln.

Sowohl Rieder als auch Teigl waren in der vergangenen Saison sporadisch in der Bundesliga zum Einsatz gekommen, mitunter standen sie sogar in der Anfangsformation. In der laufenden Saison allerdings spielten sie in den Überlegungen von Augsburgs Trainer Manuel Baum keine Rolle, im 18 Mann starken Kader eines Pflichtspiels fanden sie daher keinen Platz.

Teigl hat beim FCA noch einen Vertrag bis 2021

Vor der aktuellen Spielzeit hatte sich der FCA auf der rechten Außenbahn verstärkt, von Bundesligaabsteiger Darmstadt 98 kam Marcel Heller, zudem wurde Leihspieler Erik Thommy von Jahn Regensburg zurückgeholt. Der 26-jährige Teigl konnte sich nicht durchsetzen, hatte jüngst deutlich gemacht, dass er mit der aktuellen Situation unzufrieden sei und sich nach Alternativen umsehen wolle. Sein Vertrag beim FCA läuft noch bis Sommer 2021. In der zweiten Liga, in der er vor seinem Engagement beim FCA für RB Leipzig spielte, will er wieder mehr Spielzeit bekommen.

FCA verleiht Tim Rieder und Georg Teigl
37 Bilder
Der FCA ist zurück aus der Winterpause

Wenig Perspektiven besaß ebenso Defensivspieler Rieder, der sich mit reichlich Konkurrenz in der Abwehrzentrale und im zentralen Mittelfeld messen musste. Der 24-Jährige will sich nun im osteuropäischen Ausland empfehlen. Die Verantwortlichen von Slask Breslau hätten Rieder gerne für eineinhalb Jahre ausleihen wollen, der FCA und dessen Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter stimmten lediglich einer Ausleihe für sechs Monate zu. Rieder war 2009 von der U17 des FC Bayern München in den Nachwuchs des FCA gewechselt.

So bestiegen 33 Profis am Dienstagmorgen den Linienflug nach Teneriffa. Bis 7. Januar bereiten Coach Baum und sein Trainerteam dort die FCA-Fußballer auf die Rückrunde vor, die am 13. Januar mit dem Heimspiel gegen den Hamburger SV (15.30 Uhr) beginnt.

Lesen Sie dazu auch

Lesen Sie auch:

Kicker stuft Philipp Max als besten Linksverteidiger ein

Trainingsstart: Die Fans bereiten dem FC Augsburg einen warmen Empfang

FCA startet ohne Hinteregger in die Vorbereitung 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.