Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. IHK-Umfrage: Schwabens Wirtschaft ächzt unter der Corona-Krise

IHK-Umfrage
17.03.2020

Schwabens Wirtschaft ächzt unter der Corona-Krise

Die Industrie ist in Schwaben besonders von der Corona-Krise betroffen. Eine IHK-Umfrage gibt Aufschluss.
Foto: Marijan Murat, dpa (Symbol)

Plus Die IHK Schwaben hat in einer Umfrage erhoben, welche Branchen von der Corona-Krise betroffen sind. Zwei haben es besonders schwer.

Mit Tourismus und Industrie trifft die Corona-Krise zwei Kernbereiche der heimischen Wirtschaft besonders heftig. Dies untermauert eine repräsentative Umfrage, die der Hauptgeschäftsführer der schwäbischen Industrie- und Handelskammer, Marc Lucassen, am Dienstag in Augsburg vorgestellt hat. Firmen aus den Branchen Industrie (zu 72 Prozent) sowie Reisewirtschaft (86 Prozent) und Gastgewerbe (93 Prozent) leiden besonders unter den Folgen der Krise. „Inzwischen dürften sich die Werte noch dramatisch verschärft haben“, sagte Lucassen, die Umfrage wurde schon vom 4. bis 8. März durchgeführt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.