Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Wirtschaft: AMS gelingt die Übernahme: Wie geht es jetzt mit Osram weiter?

Wirtschaft
06.12.2019

AMS gelingt die Übernahme: Wie geht es jetzt mit Osram weiter?

Der österreichische Sensorikspezialist AMS übernimmt Leuchtenhersteller Osram.
Foto: Osram AG

Plus Der österreichische Sensorikspezialist übernimmt das Münchner Traditionsunternehmen. Entstehen soll ein Technik-Champion. Arbeitnehmer-Vertreter bleiben skeptisch. 

Es ist ein veritabler Wirtschaftskrimi, der am Freitag mit der Übernahme von Osram durch AMS endete. Das teilten sowohl der österreichische Sensor-Hersteller als auch das ungleich größere Münchener Traditionsunternehmen am Freitagabend übereinstimmend mit. Laut AMS erreichte das für die Übernahme eigens gegründete Tochterunternehmen die Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent der Osram-Aktien bereits am Freitag. Eigentlich war in Finanzkreisen erwartet worden, dass das Ergebnis der Übernahmeschlacht erst am Montagabend bekannt würde. Am Donnerstag, um Mitternacht war die Angebotsfrist ausgelaufen. AMS hatte 41 Euro pro Aktie geboten. Ob der zweite Übernahmeversuch klappen würde, war mit Spannung begleitet worden, weil sich zuletzt auch zahlreiche Hedgefonds bei Osram eingekauft hatten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.