Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Die Öko-Pioniere aus dem Allgäu

Foto: Ralf Lienert

Die Firma Baufritz setzt auf gesundes Wohnen. Unternehmenschefin Dagmar Fritz-Kramer ist mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet worden. Sie denkt weit über den Betrieb hinaus.

Während Reformer und Beharrer in Deutschland über Tempo und Ausmaß der Energiewende streiten, ist für Dagmar Fritz-Kramer die Lage sonnenklar. Die Chefin des Allgäuer Holzhaus-Unternehmens Baufritz lacht und sagt: „Die Sonne schreibt keine Rechnungen.“ Fotovoltaik sei der Billigstrom von morgen. Die 52-Jährige nennen viele in ihrem Betrieb kurz „Daggi“. Auf eine Lagerhalle, die neu errichtet wird, lässt sie weitere Solaranlagen bauen. Dann wird das Unternehmen mit gut 500 Beschäftigten zu rund 70 Prozent selbst den benötigten Strom erzeugen. Fritz-Kramer sieht den Abschied von Kohle und Gas schwäbisch: „Meine Enkel zahlen an niemanden mehr eine Energierechnung, weder an Putin noch die Scheichs.“ 

Die Firna Baufritz aus Erkheim im Unterallgäu stellt Öko-Holzhäuser her.
Foto: Marcel Laponder, Baufritz

In einem zweistündigen Gespräch kommt die Frau aus dem Unterallgäu ohne die Worte „Angst“ und „Sorge“ aus. Sie attackiert auch nicht Vertreterinnen und Vertreter der Ampelregierung, eine Seltenheit unter Managern in aufgewühlten Zeiten. Fritz-Kramer lacht, strahlt Optimismus aus und nimmt sich und andere Betriebsinhaber in die Pflicht: „Unternehmern, die sagen, der Staat solle allein die Energiewende finanzieren, entgegne ich: Nein, nein, nein! Die Lösungen kommen nicht aus der Politik. Die Lösungen kommen aus der Wirtschaft.“ Dabei versucht die mehrfach ausgezeichnete Öko-Managerin, die zuletzt den Deutschen Umweltpreis gewann, Überzeugungsarbeit bei Kollegen in anderen Firmen zu leisten: „Durch die Energiewende verlieren wir keinen Wohlstand. Ein klimagerechtes Leben bleibt angenehm.“ Sie schwärmt, wie die Sonne vom Garagendach runter ihr Elektroauto auflädt. Eine solch positiv gestimmte Unternehmerin, die auch im Mittelstandsbeirat von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sitzt, könnte doch Parteimitglied der Grünen sein. Fritz-Kramer schüttelt den Kopf. Sie belässt es, wie schon bei Habecks Vorgänger Peter Altmaier, bei Beratung. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.