Samstag, 29. April 2017

04. Mai 2008 21:05 Uhr

Streit um Fünfgratturm

Den Abriss der Treppe will der OB nicht versprechen

Augsburgs Stadträte werden sich schon bald wieder mit der umstrittenen Außentreppe am Fünffingerlesturm auseinandersetzen (müssen). Gegner der Treppe fordern, sie abzureißen. Doch OB Gribl erklärte beim Ortstermin, warum das nicht so einfach ist. Von Michael Hörmann

i

Oberbürgermeister Kurt Gribl im Gespräch mit Gegner der Treppe am Fünffingerlesturm.

Von Michael Hörmann

Augsburgs Stadträte werden sich schon bald wieder mit der umstrittenen Außentreppe am Fünffingerlesturm auseinandersetzen (müssen). Das Projekt, das so viele Emotionen freisetzt, wird im Bauausschuss und danach im Stadtrat behandelt.


Dies kündigten am Samstag bei einem Ortstermin Oberbürgermeister Kurt Gribl und Baureferent Gerd Merkle an. Dass die Treppe abgerissen wird, wie dies die Gegner vehement fordern, konnten Gribl und Merkle nicht versprechen.

ANZEIGE

Über Schönheit der Treppe, für die derzeit ein Baustopp vorliegt, kann sicherlich gestritten werden. Diese Debatte läuft seit Monaten. Als "Schandfleck" bezeichnen sie die Gegner, die eigens ein Bürgerbegehren gestartet hatten.

Gribl verweist auf die Verhältnismäßigkeit

Auch beim Ortstermin am Samstagnachmittag bekamen Gribl und Merkle, die von Kulturreferent Peter Grab und CSU-Parteichef Bernd Kränzle begleitet werden, die Wut der rund 50 Gegner zu spüren. Für sie, die so geballt gegen die Treppe agieren, kann es nur eine Lösung geben: Das Teil, das aus ihrer Sicht den alten Turm verschandelt, muss weg.

Dabei baut die Bürgerinitiative auf die Unterstützung Gribls. Jenes Mannes, für den die Initiative vor der Stichwahl eine Wahlempfehlung ausgesprochen hatte. Jetzt, sechs Wochen später, bemüht sich der neue OB um Versachlichung der Treppen-Diskussion. Als Baujurist weiß der 43-Jährige, dass ein Abriss eben nicht so ohne weiteres möglich ist. Das sagt Gribl den Gegnern am Samstag auch, die allerdings etwas ganz anderes von ihm hören wollen.

Der Oberbürgermeister verweist auf die Fakten. Die Alt-Augsburg-Gesellschaft hat sich beim Bau der Treppe nicht an Eingabepläne gehalten. Die Treppe ragt auf den Gehweg hinaus, was so nicht genehmigt ist. Deshalb wurde ein Baustopp verfügt.

Was passiert mit den Kosten von 200 000 Euro?

"Das ist ein Schwarzbau", sagen die Gegner jubilierend und fordern den Abriss. "Geht nicht", sagt Gribl, "denn wir müssen auch die Verhältnismäßigkeit sehen." Wer gegen Auflagen bei einem Bau verstößt, müsse gegebenenfalls mit einem Bußgeld rechnen. Denkbar ist, dass eine Tektur eingereicht werde. Das heißt, der Bauantrag muss nachgebessert und von der Politik genehmigt werden.

Was Gribl und Merkle aber so deutlich nicht ansprechen, ist die spannende Frage, wie mit den Kosten für die Treppe verfahren werden könnte. Die fast fertige Treppe aus Stahl, die von der Stadtsparkasse Augsburg mit 120 000 Euro gesponsert wurde, kostet 200 000 Euro. Diese Summe ist ein Argument, warum eine Abbruchverfügung als nicht verhältnismäßig eingestuft werden könnte.

Nach gut einer Stunde ziehen Gribl und Merkle von dannen. Die Gegner schimpfen weiter über die Treppe, trinken Kaffee, essen Kuchen und hören den beiden Drehorgelmusikern zu, die abseits des historisches Turms auftreten. Eines Turms, der so lange im Dornröschenschlaf lag und der es innerhalb weniger Monate zu einer ungeahnten Popularität gebracht hat.

Bei uns im Internet

Über die Treppe wird heftig diskutiert.

augsburger-allgemeine.de/forum

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
29.04.1729.04.1730.04.1701.05.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            heiter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter-1 C | 11 C
3 C | 16 C
4 C | 11 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Michael Hörmann

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Gesundheit

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region