Newsticker
Bundestag debattiert über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Werden Corona-Spaziergänge wieder Corona-Demos?

Augsburg
13.01.2022

Werden aus den Corona-"Spaziergängen" in Augsburg wieder offizielle Demos?

Am Montagabend protestierten bis zu 2000 Menschen in der Augsburger Innenstadt, die Polizei stoppte den Protestzug in der Maximilianstraße.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Stadt und Polizei in Augsburg tun sich schwer im Umgang mit den unangemeldeten Corona-Protesten. Nun könnte es doch wieder offizielle Demozüge geben.

Am Montag waren es nach Polizeiangaben bis zu 2000 Menschen, am Samstag zuvor sogar rund 2500. Sie gingen als "Spaziergänger" auf die Straßen der Augsburger Innenstadt, um gegen die Corona-Regeln und eine mögliche Impfpflicht zu protestieren. Es blieb bis auf Einzelfälle friedlich, aber viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessieren sich nicht sonderlich für Mindestabstände und Masken. Die Frage, wie man damit umgehen soll, löste eine politische Debatte aus. Polizei und Stadt taten sich schwer im Umgang mit den sogenannten Spaziergängen, weil es niemanden gab, der sie offiziell anmeldete - und damit auch keinen verantwortlichen Ansprechpartner. Das könnte sich nun wieder ändern. Nach Informationen unserer Redaktion soll es am kommenden Samstag und Montag wieder einen offiziell angemeldeten Corona-Protest geben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

13.01.2022

.
"Ordnungsreferent Pintsch ... würde es begrüßen, wenn
die Anti-Corona-Proteste wieder offiziell angemeldet wer-
den"

Na sowas, je nach dem von den Protestierenden selbst
gewählten Etikett sind Mindestabstände/Maskenpflicht
bedeutsam?

Und wenn sie nicht offiziell angemeldet werden ? Dann
ist es in Augsburg wohl auch gut : - )

Und dann das Verständnis von Herrn Dietz: " ... einfach
genug von Corona" (!)
Ja, wer hat nicht "genug von Corona" und hält sich trotz-
dem an Maskenpflicht und Mindestabstände ??

"Politische Spiele" der Opposition?

Zutreffend eher gerechtfertige Forderung auf die aus-
stehende Wahrnehmung poltischer Verantwortung ......
.

Permalink