Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Dillingen: Jetzt bekommt Frank Kunz doch einen Gegenkandidaten

Dillingen
27.11.2019

Jetzt bekommt Frank Kunz doch einen Gegenkandidaten

Wer regiert ab dem 1. Mai 2020 im Dillinger Rathaus? Neben Amtsinhaber Frank Kunz will nun auch SPD-Ortsvorsitzender Tobias Rief bei der OB-Wahl am 15. März antreten.
3 Bilder
Wer regiert ab dem 1. Mai 2020 im Dillinger Rathaus? Neben Amtsinhaber Frank Kunz will nun auch SPD-Ortsvorsitzender Tobias Rief bei der OB-Wahl am 15. März antreten.
Foto: Jan Koenen, Stadtverwaltung

Plus Tobias Rief will am 15. März gegen den Amtsinhaber antreten. Das hat der SPD-Ortsvorsitzende noch im September abgelehnt. Warum es zu dem Stimmungsumschwung kam.

Die Oberbürgermeister-Wahl in Dillingen wird spannender als noch am Wochenende berichtet. Nun will der SPD-Ortsvorsitzende Tobias Rief am 15. März gegen Amtsinhaber Frank Kunz (CSU) antreten. Noch im September hatte der Sozialdemokrat auf Anfrage unserer Zeitung mitgeteilt, er halte nicht viel davon, aus den eigenen Reihen einen Bewerber ins Rennen zu schicken, „der dann untergeht“. Danach habe es aber im SPD-Ortsverband eine Diskussion gegeben, die eine ganze Weile kontrovers geführt sei, informiert Rief. „Die Frage war, ob es sein kann, dass die Dillinger bei der OB-Wahl keine Auswahl haben“, teilt der 37-Jährige mit. Und er habe auch von anderen Parteien wie den Grünen das Bedauern darüber gehört, dass bei der Wahl in Dillingen nur ein Bewerber auf der Liste stehe. Deshalb habe er entschieden, für das Amt des Oberbürgermeisters zu kandidieren, sagt Rief.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.