Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin schwört Russen im Ukraine-Krieg auf "langen Prozess" ein
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Dachfenster putzen: Alle Tipps rund um Roto und Velux

Putzen
07.09.2022

Dachfenster putzen: Mit diesen Tipps klappt es

Dachfenster putzen: Hier finden Sie alle Tipps zur Reinigung - ob Roto oder Velux.
Foto: finecki/ stock.Adobe.com

Dachfenster lassen sich durch ihre Schwingfunktion meist ganz leicht von außen und innen putzen. Ob Roto oder Velux - in diesem Artikel erhalten Sie alle Tipps zur Reinigung.

Dachfenster können durch ihre Schieflage teilweise schneller verdrecken als ihre vertikalen Kollegen. Trotzdem kann man sie mit einigen Handgriffen ganz einfach wieder sauber machen. In diesem Artikel erhalten Sie Tipps und eine Anleitung zum Reinigen der Dachfenster.

Dachfenster putzen: Welche Reinigungsmittel eignen sich?

Zum Fensterputzen gibt es viele Tipps und Tricks im Internet. Unter anderem wird teilweise empfohlen, die Fenster mit Cola, Zeitungspapier, Zitronensäure oder Essig zu reinigen. Experten raten von Cola und Zeitungspapier ab, auch Zitronensäure und Essig sollten nicht unbedingt verwendet werden. Cola, Zitronensäure und Essig enthalten Säure und können somit Kalk und andere Verschmutzungen lösen. Das Problem dabei ist aber, dass auch Dichtungen und die Beschichtung der Fenster angegriffen werden kann.

Bei Cola kommt noch hinzu, dass durch Zuckerrückstände Insekten angelockt werden können und die Dachfenster dann stärker verschmutzen als vorher. Auch der Trick mit Zeitungspapier hält sich seit Jahrzehnten hartnäckig für Fenster, Spiegel und Co. Dieser Trick wurde früher tatsächlich angewendet, ist jedoch mittlerweile nicht mehr zeitgemäß. Das Zeitungspapier kann die Fenster zerkratzen und es können unschöne Streifen von der Druckerschwärze entstehen.

Video: ProSieben

Mit welchen Hilfsmitteln kann man die Dachfenster putzen?

Laut Frank Lange vom Verband Fenster + Fassade sollten beim Fensterputz keine Scheuerlappen und Spachtel verwendet werden. Dachfenster können aber teilweise stark verschmutzt sein. Der Experte rät, hartnäckige Flecken erst einzuweichen. Falls der Fleck sich dadurch nicht entfernen lässt, soll ein Schaber für Ceranfelder genutzt werden. Für ein sauberes Dachfenster brauchen Sie folgende Utensilien:

Um das Dachfenster zu putzen brauchen Sie ein Handtuch, ein Lappen, ein oder zwei Mikrofasertücher, einen Abzieher, einen Eimer mit Wasser und einem Schuss Spülmittel.
Foto: Canva.com

Eine Leiter benötigen Sie nur, wenn das Fenster schwer zugänglich ist. Achten Sie hier aber unbedingt auf einen geeigneten Sicherheitsabstand. Falls dieser nicht eingehalten werden kann, sollte eine Teleskopstange zum Putzen genutzt werden.

Dachfenster von außen putzen: So geht's

Sind die Dachfenster leicht zugänglich, können Sie sich zum Putzen an diesen Tipps orientieren:

  1. Legen Sie Baumwolltücher oder Zeitungen auf dem Boden aus, damit das schmutzige Putzwasser keine Flecken auf dem Teppich- oder Holzboden hinterlässt.
  2. Stellen Sie einen Putzeimer mit einem Schuss warmem Wasser zurecht.
  3. Entfernen Sie groben Schmutz (Blätter, Staub, Pollen) mit einem weichen Handbesen oder mit der Hand.
  4. Reinigen Sie erst den Fensterrahmen mit einem Baumwolltuch oder Lappen. Dieser ist meist schmutziger als das Fensterglas und Sie verhindern dadurch, dass Dreck vom Rahmen beim Putzen auf die Fenster gelangt. Dazu können Sie ein Baumwolltuch mit dem vorbereiteten Putzwasser verwenden. Vergessen Sie beim Putzen nicht die Dichtungen.
  5. Falls die Rahmen stark verschmutzt waren, sollten Sie das Putzwasser nun wechseln.
  6. Tunken Sie das Mikrofasertuch in das Putzwasser, wringen Sie es aus (das Tuch sollte nicht triefen) und reinigen Sie das Fenster in kreisenden Bewegungen.
  7. Hartnäckige Verschmutzungen wie Vogelkot sollten Sie einweichen lassen. Legen Sie dazu einfach ein nasses Küchentuch auf die verschmutzte Stelle. Nach etwa 30 Minuten sollte sich der Fleck leicht entfernen lassen. Falls die Fenster stark verschmutzt sind, können Sie entweder einen Schuss Essig ins Putzwasser geben (Dichtungen dann unbedingt aussparen) oder Glasreiniger verwenden.
  8. Ziehen Sie das Putzwasser mit einem Abzieher von oben nach unten ab. Wichtig: Nach jedem Zug sollte der Abzieher getrocknet werden.
  9. Damit das Dachfenster auch perfekt streifenfrei wird, können Sie es zum Schluss mit einem trockenen Mikrofasertuch polieren.

Dachfenster von innen reinigen

Die Innenseite der Fenster ist meist viel schneller erledigt als die Außenseite. Wiederholen Sie den oben beschriebenen Putzvorgang. Einziger Unterschied: Das Putzwasser müssen Sie nach dem Reinigen des Rahmens nicht wechseln.

Roto- und Velux-Dachfenster putzen: Diese Tricks erleichtern die Reinigung

Velux und Roto gehören zu den größten Dachfenster-Herstellern weltweit. Es gibt verschiedene Varianten. In einer Dachgeschosswohnung werden meist reguläre Schwingfenster eingesetzt, doch auch Klapp-Schwingfenster und Hoch-Schwingfenster gehören zu den gängigen Modellen. Schwingfenster lassen sich in der Regel um bis zu 180 Grad drehen. Die Modelle beider Hersteller haben eine sogenannte Putzposition. Je nach Modell befinden sich Arretierungszapfen am oberen Außenrand der Fenster, die eine einfache Reinigung ermöglichen. Meist können diese nach außen geschoben und in den dafür vorgesehen Einbuchtungen zum Putzen befestigt werden.

Dachfenster putzen, die nicht kippbar sind - wie geht das?

Haben Sie im Haus Dachfenster, die sich nicht kippen lassen und schwer erreichbar sind, können Sie diese von innen mit einer Teleskopstange reinigen. Auf der Stange lassen sich meist Einwischer und Abzieher befestigen.

Ein hübsches Spiel mit Licht und Schatten bringen Dachfenster etwa im Treppenhaus. Sie sind aber meist nicht kippbar und schwer zu reinigen.
Foto: Daniel Maurer, dpa-tmn

Es ist davon abzuraten, selbst mit einer Leiter und einer Teleskopstange das nicht kippbare Dachfenster von außen zu reinigen, da das Risiko für einen Unfall zu hoch ist. Laut Statista starben 27.273 Menschen im Jahr 2020 bei einem Unfall - 13.056 davon passierten im Haushalt. Schwer zugängliche Dachfenster sollten Sie deshalb lieber von einem Profi reinigen lassen. Da Reinigungsfirmen meist auch Anfahrtskosten verlangen, kann es sich sogar lohnen, die Fenster in der gesamten Wohnung reinigen zu lassen.

Wie häufig müssen Dachfenster geputzt werden?

Laut dem Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) sollten Fenster generell mindestens zweimal im Jahr gereinigt werden. Es gilt: Je häufiger Sie die Fenster waschen, desto leichter der Putzvorgang. Bei schwer zugänglichen Dachfenstern reicht die Reinigung einmal im Jahr oder wenn der Durchblick getrübt ist - alles in eigenem Ermessen.

Zu welcher Tages- bzw. Jahreszeit kann man Dachfenster putzen?

Grundsätzlich gilt: Putzen Sie dann, wenn das Dachfenster verschmutzt ist. Falls Sie zu den Allergikern gehören und Pollen Ihnen Probleme bereiten, lohnt es sich vor dem Putzen den Pollenflug zu prüfen. Laut dem Deutschen Wetterdienst, ist "in der Stadt (...) die Pollenflugdichte eher am Abend hoch, auf dem Land frühmorgens." Außerdem kann es ratsam sein, die Dachfenster erst nach der Pollenflugsaison der Pflanzen in Ihrem Garten zu putzen. Vor allem bei schwer zugänglichen Dachfenstern wäre es schade, wenn das strahlend saubere Dachfenster nur wenige Wochen später mit einer gelben Pollenschicht bedeckt ist.

Falls Sie das Dachfenster in den Wintermonaten putzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass es draußen keine Minusgrade hat. Ansonsten kann das Putzwasser gefrieren. Wenn das Fenster trotzdem geputzt werden muss, empfiehlt Experte Bernd Glassl vom IKW, einen Glasreiniger mit Alkohol zu verwenden, da dieser langsamer gefriert.

Putzen Sie Ihre Dachfenster am besten nicht bei direkter Sonneneinstrahlung. Durch die Hitze kann das Putzwasser schneller verdampfen und es entstehen Schlieren auf dem Glas.
Foto: Velux, dpa-tmn

Ein weiterer Expertentipp: Um Schlieren zu vermeiden, sollten die Dachfenster nicht bei starker Hitze und direkter Sonneneinstrahlung geputzt werden, da das Putzwasser so schneller verdampft und eben Schlieren hinterlassen kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.