Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Lieferung von Kampfjets an die Ukraine? Scholz warnt vor "Überbietungswettbewerb"
  1. Startseite
  2. alfa unplatziert
  3. Unterroth: Gerhard Struves Bilanz zeigt sich in vielen Bildern

Unterroth
07.03.2020

Gerhard Struves Bilanz zeigt sich in vielen Bildern

Die Unterrother Malgruppe ist während Gerhard Struves Amtszeit entstanden und bereichert nun mit Wechselausstellungen das Foyer des Gemeindeamts.
Foto: Regina Langhans

In 18 Jahren hat der scheidende Bürgermeister Unterroth modernisiert und einige Vorhaben in der Gemeinde umgesetzt.

Es mag ein schöner Zufall sein, dass Bürgermeister Gerhard Struve, 65 Jahre alt, ausgerechnet im neuen Schützenheim in Unterroth seine letzte Bürgerversammlung abgehalten hat. Die Anlage mit angebauter Sporthalle, gemeinsamem Foyer und Sanitärbereich steht als Aushängeschild für ein modernes, größeres Unterroth. Im bisherigen Lokal, dem Gasthof Linde, hätte der Platz für die 112 Bürger kaum gereicht. Struve nutzte den Anlass, um auch Bilanz zu ziehen über seine 18-jährige Amtstätigkeit.

Das erste von den Bürgern an ihn herangetragene Projekt war tatsächlich der Bau einer Sporthalle. Dass es letztlich sogar zur „Schieß- und Sportstätte am Mühlhölzle“ kam, ist nur eines von etlichen Vorhaben, die der Bürgermeister im Laufe dreier Amtsperioden in stets enger Zusammenarbeit mit Unterrother Vereinen umgesetzt hat. Mit Theaterverein, Faschingsfreunden und Unterrother Malgruppe sind im Übrigen sogar drei Verbände während Struves Amtszeit neu hinzugekommen, die innerhalb der Dorfgemeinschaft sehr präsent sind.

Struve trug seinen Abschlussbericht bei der Bürgerversammlung wie gewohnt als gelungene Mischung aus vielen, teils eigenen Bildern und humorvoll-trockenen Begleittexten vor. Danach spendeten die Zuhörer dem scheidenden Gemeindeoberhaupt Applaus.

Langwierig war das Bauprojekt Park- und Dorfplatz mit Brunnen

Für die Bilanz ging er ins Jahr 2002 zurück, als er zwar um die Dringlichkeit einer Sporthalle wusste, aber nicht vorankam. Struve: „2008 fiel endlich die Wahl auf das Areal am Bergenstetter Weg nahe den Wohnungen – aber ich habe bis heute keine einzige Klage über Lärm gehört.“ Nach Fertigstellung des Doppelbaus für Sportler und Schützen 2015 zogen Letztere aus ihrer Heimstatt im alten Schulhaus und Vereinsheim aus. Der freie Platz ermöglichte es, das ganze Erdgeschoss zu einem Gemeindeamt erstmals mit Bürgermeisterbüro, Sekretärinnenvorzimmer, der Bürgerstube für Sitzungen und Feste sowie Küche und barrierefreiem WC umzubauen. Das dritte, mit viel Eigenleistung der Vereine und gemeindlicher Unterstützung bedachte Gebäude, ist das erweiterte Feuerwehrgerätehaus.

Dann baute Unterroth den Kindergarten an für Schützlinge ab einem Jahr und errichtete einen zentralen Bauhof. Parallel dazu entstand das Baugebiet Staigweg Ost und ein größeres Gewerbegebiet zugunsten des örtlichen Handwerks. Die Zeichen standen und stehen auf Fortschritt: 2019 kam eine weitere Bushaltestelle hinzu, heuer kommt der Spielplatzbau und der Umstand, dass erstmals zwölf Gemeinderäte zu wählen sind. Dazu wurden Radwege nach Illertissen und Buch gebaut, Straßen und Kanäle saniert, Glasfaser, Erdgas- und Stromleitungen in die Erde verlegt und LED-Licht eingeführt.

Einen ähnlich langen Atem wie bei der Sportstätte brauchte Struve für den Abriss des Gasthauses zum Löwen zugunsten des heutigen Park- und Dorfplatzes mit Brunnen. Das dauerte von 2004 bis 2017.

Weitere Artikel aus Unterroth lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.