Newsticker

Putin: Weltweit erster Corona-Impfstoff in Russland zugelassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein Naturschutz-Projekt mit Strahlkraft

Mindelheim

25.07.2019

Ein Naturschutz-Projekt mit Strahlkraft

60 Mal wurden ein Quadratmeter oder mehr für die heimische Natur umgestaltet. Bei der Preisverleihung erhielten nun zahlreiche Umweltschützer einen Preis für ihr Engagement.
Bild: Ulla Gutmann

Bei der Aktion „Jeder Quadratmeter zählt“ konnte sich jeder für die Umwelt einsetzen. Nun wurden die Gewinner gekürt.

Es geht um den Erhalt der Artenvielfalt – und dass sich im Bewusstsein der Menschen etwas geändert hat, da ist sich Frederik Schüttler, Vorsitzender der Mindelheimer Ortsgruppe des Bund Naturschutz, sicher. „Jeder Quadratmeter zählt“, diese Aktion, die Silke Lotterbach initiiert hat, animierte zahlreiche Familien, Kindergärten, Firmen und Einzelpersonen, ein Stückchen neuen Lebensraum zu schaffen für heimische Natur.

Viele Flächen im Unterallgäu haben sich in blühende Oasen verwandelt

In der Sparkasse in Mindelheim fand die große Preisverleihung statt, bei der es eigentlich nur Gewinner gab. Schon zu Beginn bekamen alle anwesenden Kinder ein Memoryspiel mit Naturmotiven. Gewinne gab es für die Kategorien Privatpersonen und Familien, Kinder- und Jugendgruppen, Unternehmen und dazu Sonderpreise wie den Kreativitätspreis, den Upcycling-Preis und den Fledermauspreis. Schüttler freute sich über 60 Einsendungen für den Wettbewerb. Flächen, die nur darauf gewartet haben, dass sie in blühende Oasen verwandelt werden, aber auch Insektenhotels oder Magerbeete, für die viel Schotter herangeschafft werden musste, entstanden und dass das eine Strahlkraft hat und Nachbarn und Bewunderer, beim Vorbeigehen animiert werden, Gleiches zu versuchen, da ist sich Schüttler sicher.

Besonderen Dank, und das nicht nur von Helmut Scharf, Vorsitzender der Kreisgruppe Bund Naturschutz, einen Blumenstrauß und den Kreativitätspreis bei der Aktion bekam Silke Lotterbach, die sich mit unermüdlichem Engagement für dieses Projekt eingesetzt hatte. Sie freute sich über die vielen Spenden, und dass die angesprochenen Firmen sofort und gerne Geschenkkörbe, Geldspenden, Bücher, Gutscheine und vieles mehr für die Gewinner bereitstellten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Projekt "Jeder Quadratmeter zählt" soll sich weiterentwickeln

Alle sind jetzt gespannt, wie sich das Projekt weiterentwickelt, wie die Flächen im nächsten Jahr ausschauen werden. Silke Lotterbach versprach auch eine weitere Veranstaltung, bei der Fachleute, wie Christof Wegner (Naturgartengestalter, Frickenhausen), Walter Feil (Naturlehrgarten Mindelheim) und Dr. Clemens Mehnert Tipps geben für die richtige Pflege von Wildblumen: Mähzeitpunkt, -häufigkeit, -technik und mehr. Der Termin wird noch bekanntgegeben. „... und im Herbst bloß nicht alles wegschneiden und entsorgen!“, riet Lotterbach.

Die Projekte sind noch bis 30. Juli in der Sparkasse Mindelheim zu sehen.

Ideen, wie Sie selbst zur Artenvielfalt beitragen können, finden Sie hier:

Das können Sie selbst für die Artenvielfalt tun

Weg vom Schwarz-weiß-Denken in den Gärten

Kleine Veränderungen mit großer Wirkung für die Natur

So legt man eine Wildblumenwiese an

Jeder kann Gutes tun - auf einem Quadratmeter

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren