Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Küchentücher statt Klopapier runtergespült: Neu-Ulmer Kanalisation belastet

Neu-Ulm
24.03.2020

Küchentücher statt Klopapier runtergespült: Neu-Ulmer Kanalisation belastet

Klopapier ist zurzeit ein heiß begehrtes Produkt. In Neu-Ulm haben manche als Ersatz zu anderen Hygieneprodukten gegriffen.
Foto: stock.adobe.com

Manche Bürger haben Toilettenpapier gehamstert, andere haben dafür jetzt als Ersatz zu anderen Hygieneprodukten gegriffen. Das kann schwerwiegende Folgen haben.

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Tagen zu völlig unvernünftigen Hamsterkäufen geführt. Vor allem Toilettenpapier war hierbei heiß begehrt. Dies hatte zur Folge, dass offensichtlich zahlreiche Neu-Ulmer Bürgerinnen und Bürger beim Toilettengang ersatzweise zu anderen Hygieneprodukten gegriffen haben. Die städtische Abteilung Stadtentwässerung stellte zuletzt vermehrt Produkte wie Feucht-, Kosmetik- oder Küchentücher in der Kanalisation der Stadt und den städtischen Pumpwerken fest. Das teilte die Stadt Neu-Ulm mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.