Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Das zentrale Kunstdepot ist eine Schatzkammer im Industriegebiet

Ulm
08.11.2019

Das zentrale Kunstdepot ist eine Schatzkammer im Industriegebiet

Viel Platz: Die größten Räume im Depot werden vom Museum Ulm genutzt (Bild oben). Die meterhohen Regale können über Touchpads bewegt werden. Im ersten Stock sind schon einige Möbel eingezogen (Bild unten rechts). Bürgermeisterin Iris Mann und Christian Bried von der Projektentwicklungsgesellschaft sind froh, dass das Lager nun fertig ist.
Foto: Alexander Kaya

Seit einigen Wochen ist das neue Kunstdepot in Betrieb, die Regale füllen sich mit dem kulturellen Erbe der Stadt Ulm. Die Kommune lässt sich das 5000 Quadratmeter große Lager Millionen kosten.

Ein bisschen feierlich ist einem schon zumute, wenn man durch das geöffnete Rolltor eintritt. Von außen sieht man es dem nüchternen Zweckbau nicht an, aber dort, im Industriegebiet an der Blaubeurer Straße, wird künftig das kulturelle Erbe Ulms verwahrt. Deswegen ist es schon etwas Besonderes, einfach so in die Hallen marschieren zu können bei diesem Medientermin, bei dem sogar noch Blumensträuße verteilt und Sektgläser geleert werden. Zum 1. Oktober hat die Projektentwicklungsgesellschaft Ulm (PEG) den zukünftigen Nutzern des zentralen Kunstdepots die Schlüssel beziehungsweise Zugangschips übergeben, so dass nun die Schätze aus der Vergangenheit nach und nach in die dafür eigens eingerichteten Räume einziehen können.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.